Warenkorb
${ cartError }

Dein Warenkorb ist leer

Schau dir auch unsere anderen Produkte an

Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen

Hello!

Wir haben festgestellt, dass Sie aus Großbritannien kommen. Möchten Sie Regionen wechseln?

Einkaufen UK.VAAY.COM Einkaufen UK.VAAY.COM
#sleep

Was ist Melatonin?

17/03/2021 6 MIN. LESEZEIT Mirko Berger
17/03/2021 6 MIN. LESEZEIT Mirko Berger

Melatonin ist derzeit in aller Munde. Und damit meinen wir nicht in Form eines Melatonin-PrĂ€parats, welche immer mehr den Weg in die Drogerien und Apotheken des Landes finden. Dabei ist Melatonin ein körpereigenes Hormon, das maßgeblich fĂŒr den Tag-Nacht-Rhythmus zustĂ€ndig ist – und unserem Körper signalisiert, wann es an der Zeit ist, das Bett aufzusuchen bzw. aufzustehen und den Tag zu beginnen. Im folgenden Beitrag beantworten wir euch die wichtigsten Fragen rund um das Schlafhormon Melatonin.

Beim Lesen einschlafen? Nicht erlaubt! 😉

ArtikelĂŒbersicht: Was ist Melatonin?

 

Wie entsteht Melatonin und wofĂŒr ist es in unserem Körper zustĂ€ndig?

Melatonin wird in der ZirbeldrĂŒse auf der RĂŒckseite des Mittelhirns gebildet. Die ZirbeldrĂŒse ist klein, aber oho! Denn sie wandelt das sogenannte „GlĂŒckshormon“ Serotonin in Melatonin um, verrĂ€t die Deutsche Gesellschaft fĂŒr Schlafforschung und Schlafmedizin (DSGM) in einem Aufsatz. Findet dieser Prozess reibungslos statt, ist alles ok: Das Melatonin sprudelt. Jetzt kann das SandmĂ€nnchen kommen!

So weit, so gut. Doch es gibt Hindernisse auf dem Weg zum perfekten Schlaf: Zum Beispiel kann der so wichtige Melatonin-Bildungsprozess ausgebremst werden – zum Beispiel durch Licht. Nicht nur Tageslicht, auch kĂŒnstliche Lichtquellen wie Tablets, Smartphones oder TVs sitzen auf der Anklagebank – so gut wie verurteilt. Denn das grelle (blaue) Licht signalisiert unserem Gehirn, wach und aktiv zu sein. Dazu spĂ€ter mehr. Haben wir uns aller erdenklichen Lichtquellen entledigt, wird es dunkel um uns. Doch kein Grund zur Panik: Alles wird gut! Durch die Dunkelheit nimmt die Produktion von Melatonin richtig Fahrt auf.

WofĂŒr ist Melatonin genau zustĂ€ndig?

Die Folge ist eine Verkettung von faszinierenden Reaktionen in unserem Gehirn – denn erst jetzt bekommen auch all die anderen wichtigen Zellen im Körper das Signal, dass es (nun endlich) Zeit wird, schlafen zu gehen.

Die Folge: Wir werden mĂŒde. đŸ’€Â  Endlich!

Melatonin wird daher völlig zurecht als Steuermann fĂŒr unseren Tag-Nacht-Rhythmus bezeichnet, als Zeiger unserer inneren Uhr, als SandmĂ€nnchen, als liebende Mama, die uns in den Schlaf wiegt.

Zwischenfazit: Ohne Melatonin, kein sanfter Weg in den Schlaf.

 

Wie entsteht ein Mangel an Melatonin?

Wir haben gelernt: Unser Tag-Nacht-Rhythmus steht in unmittelbarer AbhĂ€ngigkeit zum Hormon Melatonin. Kommt es zu einem Mangel, kommen wir nicht in den Schlafmodus. Die Folge sind innere Unruhe, Stressempfindlichkeit, schlechte Laune, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaflosigkeit oder zu frĂŒhes Erwachen. Schnell gerĂ€t die Produktion von Melatonin unseres Körpers aus dem Gleichgewicht, wenn „Störenfriede“ wie Medikamente (z. B. Betablocker), koffeinhaltige GetrĂ€nke, Tabakkonsum, intensiver Sport am Abend, permanenter Stress, blaues Licht (z. B. von Smartphones), DiĂ€ten, elektromagnetische Strahlung oder ein gestörter Bio-Rhythmus (z. B. durch Jet-Lag oder Schichtarbeit) ins Spiel kommen. Guter Schlaf adĂ©!

Doch damit nicht genug: Im Alter nimmt die AktivitĂ€t der ZirbeldrĂŒse stetig ab. In der Folge wird immer weniger Melatonin produziert. Das ist der Grund, warum Ă€ltere Menschen nicht nur spĂ€ter Schlaf finden, sondern auch frĂŒher aus ihm herausgerissen werden.

Wann sollte man Melatonin einnehmen?

Ein stĂ€ndig niedriger Melatoninspiegel fĂŒhrt aber nicht ausschließlich zu Schlafstörungen, sondern wird auch mit Depressionen und anderen körperlichen wie geistigen BeeintrĂ€chtigungen in Verbindungen gebracht. Also, was tun bei einem Mangel an Melatonin? Vermeidet man die oben genannten Störfaktoren so gut es geht, gibt es durchaus noch weitere Möglichkeiten, der ZirbeldrĂŒse auf die SprĂŒnge zu helfen. Eine gesunde Schlafhygiene kann helfen, aber auch melatoninhaltige Lebensmittel wie Cranberrys, Pistazien, WalnĂŒsse, Mandeln, Oliven, Reis, Gerste, Erdbeeren, Kirschen, Ananas, Orangen und Tomaten.

Bananen sind noch besser: Sie gelten als perfektes Essen am Abend, da ihr Magnesium unsere Muskeln entspannt und das enthaltene Vitamin B6 vom Körper benötigt wird, um... natĂŒrlich, Melatonin herzustellen. Auch Schlafroutinen eignen sich ĂŒbrigens prĂ€chtig, um unserer Melatoninproduktion unter die Arme zu greifen.

Melatonin und CBD – ein „Dream“-Team?

Melatonin ist also entscheidend, wenn es darum geht, den wohlverdienten Schlaf zu finden. Lasst uns an dieser Stelle noch einen weiteren „Player“ ins spiel bringen: Cannabidiol (kurz: CBD). Dann wird es nĂ€mlich richtig interessant: Denn: Wenn wir schlafen wollen, wollen wir nicht nur einschlafen, sondern auch bis zum nĂ€chsten Morgen durchschlafen. Richtig valide sind die Ergebnisse der aktuellen Forschung leider noch nicht, aber es gibt immer mehr Erfahrungsberichte, die eventuell den ein oder anderen RĂŒckschluss auf das Zusammenspiel von Melatonin und CBD zulassen könnten.

CBD wird im Allgemeinen eine beruhigende Wirkung zugeschrieben. Es macht im Gegensatz zum THC, welches ebenfalls Bestandteil der Cannabispflanze ist, nicht high, sondern bringt deinen Geist in Balance. All die Gedanken, die uns tĂ€glich beschĂ€ftigen, werden „sortiert“ – das sogenannte „Kopfkino“ bleibt aus. Die Folge ist, dass wir einfacher zur Ruhe kommen – und somit auch besser (und tiefer) schlafen.

CBD bei Schlafproblemen?

Wer oft schlecht schlĂ€ft, hat viel Stress – oder umgekehrt. Beide Themen sind zumindest eng miteinander verquickt. Zum Thema Schlaf und CBD gibt es schon eine Reihe von Untersuchungen. Eine empirische Aussage lĂ€sst sich bisher jedoch nicht treffen. Wir wissen aber, dass Cannabis (aus dem ja auch CBD extrahiert wird) seit einigen Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, traditionell zur Behandlung von Schlafstörungen verwendet wurde. Unlogisch erscheint der Zusammenhang also nicht, wissenschaftlich belegt ist er aber genauso wenig. Dennoch scheint die Kombination aus Melatonin und CBD vielversprechend zu sein.

Das Schlafhormon Melatonin als PrÀparat

Es gibt viele Menschen, die Probleme mit ihrem Schlaf haben. Das haben selbstverstĂ€ndlich auch viele Pharmakonzerne lĂ€ngst erkannt und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir seit einigen Jahren eine Flut von PrĂ€paraten mit Melatonin in Apotheken, aber auch im DM oder Rossmann des Vertrauens vorfinden. Melatonin gibt es als Kapseln, als Tropfen, als Tabletten oder auch als Mundspray. Bei der Vielzahl von Produkten verliert man schnell den Überblick. Wir bei VAAY kombinieren das Schlafhormon Melatonin aus Überzeugung mit CBD. Warum das so ist, erklĂ€rt unsere Produktentwicklerin Dr. Iris Hardewig so:

«CBD und Melatonin ist die perfekte Kombination zum Einschlafen: CBD lĂ€sst uns mental entspannen und das Kopfkarussell langsamer drehen. Melatonin, unser natĂŒrliches Schlafhormon, bereitet unseren Körper auf den Schlaf vor: Die Körpertemperatur sinkt ab, der Herzschlag wird ruhiger.»

Damit lÀsst die Kombination aus CBD und Melatonin sowohl den Geist als auch den Körper zur Ruhe kommen, die idealen Voraussetzungen, um sanft einzuschlafen!

Melatonin: Einnahme und Nebenwirkungen

Im Folgenden wollen wir uns nĂ€her anschauen, wie Melatonin einzunehmen ist – und welche Nebenwirkungen eine Rolle spielen können.

Wie ist Melatonin einzunehmen?

Alle Melatonin-Produkte gelten entweder als sogenannte NahrungsergĂ€nzungsmittel (kurz: NEMs) oder als Medikament. Die Menge an Melatonin variiert je nach Produkt und Inhalt. Der Glaube, viel hilft viel, ist bei NEMs oder Medikamenten bekanntlich nie ein guter Ratgeber. Alle Melatonin-Produkte sollten daher immer gemĂ€ĂŸ der Anwendungsempfehlung auf der Verpackung eingenommen werden.

Zum GlĂŒck gibt es eine Faustregel, auf die wir uns in Sachen Melatonin verlassen können! :)

Eine eingenommene Menge von 1 mg Melatonin pro Anwendung verkĂŒrzt unsere Einschlafzeit erwiesenermaßen. Unserem neuen Hanf Sleep Spray Plus haben wir daher eine Extraportion Melatonin verpasst: Du erhĂ€lst exakt 1 mg Melatonin pro Anwendung. Und auch die Art und Weise, wie du es einnimmst, spielt eine Rolle: Bei unseren Sleep Sprays empfehlen wir, die PumpstĂ¶ĂŸe des CBD Öls bis zu zwei Minuten unter der Zunge zu halten, bevor es geschluckt wird. So kann die Lösung optimal von der Mundschleimhaut aufgenommen werden. Der beste Zeitpunkt fĂŒr die Einnahme ist etwa 30 Minuten vor dem Schlafengehen. Ob du mit dem Spray deinen eh schon guten Schlaf weiter optimieren oder eventuellen Schlafproblemen den Garaus machen willst – die Dosierung bleibt dieselbe.

Welche Nebenwirkungen hat Melatonin?

Melatonin ist per se auch in grĂ¶ĂŸeren Mengen ungiftig und wird von den meisten Menschen gut vertragen. Verharmlosen sollte man die Einnahme aber trotzdem nicht. So wird von Magenbeschwerden und TagesmĂŒdigkeit berichtet, auch eine gewisse Reizbarkeit und NervositĂ€t kann in seltenen FĂ€llen auftreten. GrundsĂ€tzlich sollte bei einer regelmĂ€ĂŸigen Einnahme der Arzt des Vertrauens konsultiert werden, um auf Nummer sicher zu gehen.

Ist die Einnahme mit dem Arzt abgeklĂ€rt, kann Melatonin bedenkenlos auch langfristig angewendet werden. Gewöhnungseffekte treten nicht auf. Auch vor einer körperlichen AbhĂ€ngigkeit muss man keine Sorge haben. Ein guter Rat ist, sich langsam an die perfekte Dosierung heranzutasten. Die maximale Dosis von 1,5 mg pro Tag sollte aber nicht ĂŒberschritten werden – es sei denn, es wurde mit dem Arzt vorher explizit besprochen.

Fazit: Melatonin auf einen Blick

  • Melatonin ist ein Schlafhormon, welches unseren Tag-Nacht-Rhythmus steuert.
  • Melatonin hat maßgebliche Auswirkungen auf die Einschlafzeit und unseren Schlaf insgesamt.
  • NahrungsergĂ€nzungsmittel mit Melatonin wie unser Hanf Sleep Spray Plus sind rezeptfrei erhĂ€ltlich und verkĂŒrzen die Einschlafzeit.

 

 

SHARE:
Verwandte Artikel

Meist gelesene Artikel

#sleep
03/16/21

Schlaftypen: Was Eulen und Lerchen mit unserer inneren Uhr zu tun haben

#sleep
03/12/21

Besser einschlafen und durchschlafen: Routinen fĂŒr einen erholsamen Schlaf

#sleep
03/11/21

Nackt schlafen: Weniger Stoff fĂŒr mehr SchlafqualitĂ€t?

#sleep
03/04/21

NatĂŒrliche Schlafmittel: Was gibt es und was hilft?

#sleep
03/04/21

Ist Sport vor dem Schlafen gesund?

#sleep
03/04/21

Finde deine optimale Schlaftemperatur