Warenkorb
${ cartError }

Dein Warenkorb ist leer

Schau dir auch unsere anderen Produkte an

Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen
Hello!

Wir haben festgestellt, dass du nicht aus Großbritannien kommst. Möchtest du die Region wechseln?

Einkaufen UK.VAAY.COM

    CBD – MEHR ZU ÖL, TROPFEN & CO.

    CBD ist im Trend und in aller Munde. Doch was hat es überhaupt mit dem gehypten Cannabinoid auf sich? Finde hier unser Top CBD Produkte und erfhare im Blog mehr über CBD von VAAY!

    Unser Versprechen

    In unserem CBD Shop erhältst du alle unsere CBD Öle und weitere CBD Produkte basierend auf der einzigartigen VAAY Produktformel mit dem Besten aus der Hanfpflanze. So kommst du entspannt und ausgeglichen durch den Tag. Hier findest du unsere VAAY Formel.

    Unser Versprechen
    • All unsere Produkte werden regelmäßig in zertifizierten Laboren geprüft. Hierdurch stellen wir eine hohe Qualität sicher.
    • Unsere gesamte Lieferkette befindet sich ausschließlich in der EU.
    • Alle Hanf und CBD Produkte erfüllen die gesetzlichen Vorgaben und liegen unter einem THC-Anteil von 0,2%.
    • Wir bei VAAY legen sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit. Daher beinhalten unsere Produkte auch natürliche Inhaltsstoffe.
    • Um das volle Potential der Cannabispflanze zu entfalten, enthalten unsere CBD Öle das gesamte Cannabinoid-Profil der ursprünglichen Pflanze.
    • Hinter jedem hervorragenden Produkt steht ein außergewöhnliches Team. Wir bei VAAY sind davon überzeugt. Mitten in Berlin haben wir ein Team von außergewöhnlichen Forschern, Entwicklern, Ärzten, Unternehmern und anderen Mitarbeitern zusammengestellt, die gemeinsam an neuen Rezepturen und Produkten arbeiten.

    • Wir bei VAAY nehmen die Produktsicherheit sehr ernst. Daher lassen wir unsere Produkte regelmäßig von zertifizierten Laboren überprüfen und veröffentlichen auch die Ergebnisse dieser Analysen in unserem Qualitätsversprechen und den Laborergebnissen.

    • Wir bei VAAY versuchen anders zu sein. Wir achten stark darauf, welche Bedürfnisse unsere Kunden haben und versuchen hierzu die passenden CBD Öl, CBD Produkte und Hanfprodukte zu entwickeln. Gleichzeitig arbeiten wir vollkommen transparent und stehen im ständigen Austausch mit den Behörden, um den Zugang weiter zu verbessern.

    • Wir bei VAAY haben uns auch genau die Frage gestellt und daher eine Umfrage in Auftrag gegeben. Hieraus hat sich ergeben, dass der Großteil der deutschen CBD Konsumenten CBD Öl für folgende Zwecke nutzen: Schmerzlinderung (47,6%), Entspannung (42,1%), Allgemeines Wohlbefinden (39,7%), Schlafhilfe (31,1%), Gegen Entzündungen (22,6%) Muskelentspannung nach dem Sport (8,5%), Konzentrationsförderung (6,1%) und 14,5% nutzen CBD zu anderen Zwecken.

    PRODUKT - RETTER

    In unserem Produkt Retter Shop hast du die Chance Produkte vor der Vernichtung zu retten und somit der Umwelt und dir etwas Gutes zu tun. Wie lange die Produkte noch mindestens haltbar sind, findest du immer in der Beschreibung.

    Nimm dir deine VAAYZEIT!

    Schaff dir kleine Inseln der Entspannung im hektischen Alltag. Denn damit wir Tag für Tag unser Bestes geben können, brauchen wir kleine Pausen der Entspannung.

    • Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol. Dies gehört zu den über 100 verschiedenen Cannabinoiden, die bisher in der Cannabispflanze entdeckt werden konnten. Ein besonders bekanntes Cannabinoid ist übrigens THC (Tetrahydrocannabinol). Im Gegensatz zu diesem hat CBD jedoch keine berauschende Wirkung, macht den Anwender also nicht ‘high’.

    • Ja, Produkte mit CBD sind in Deutschland legal und frei verkäuflich. Allerdings sind dabei einige wesentliche Punkte zu beachten. CBD ist zum Beispiel nicht als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen, CBD-Öl und Co. dürfen daher nicht geschluckt werden. Außerdem dürfen die Produkte einen THC-Gehalt von maximal 0,2 % nicht überschreiten.

    • Cannabidiol erfreut sich immer weiter zunehmender Bekanntheit und Beliebtheit, da viele Menschen CBD-Produkten angenehme Effekte zuschreiben und von positiven Erfahrungen berichten. Anwender nutzen es beispielsweise bei Stress oder zum Einschlafen und berichten außerdem von einer schmerzlindernden sowie entspannenden Wirkung. Wir wollten es aber noch genauer wissen und haben daher eine Umfrage in Auftrag gegeben. Hieraus hat sich ergeben, dass der Großteil der deutschen Anwender CBD-Öl für folgende Zwecke nutzt: Zur Schmerzlinderung (47,6%) und Entspannung (42,1%), für allgemeines Wohlbefinden (39,7%), als Schlafhilfe (31,1%), gegen Entzündungen (22,6%), zur Muskelentspannung nach dem Sport (8,5%) sowie zur Konzentrationsförderung (6,1%); 14,5% nutzen CBD zu anderen Zwecken.

    • Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Anwendung von CBD. Dabei lässt sich nicht klar festlegen, welche Form am besten ist. Hier spielen nämlich verschiedene Faktoren eine Rolle. So ist die Antwort auf die Frage auch einfach Geschmackssache bzw. typabhängig. Manche Anwender greifen gern auf Pens zurück, andere eher auf Öle. Letztere sind besonders beliebt und bei VAAY als Spray oder als Tropfen mit Pipette erhältlich. Diese Sprays und Tropfen gibt es übrigens in verschiedenen Ausführungen und Geschmacksrichtungen. Außerdem findest du bei uns im Shop auch noch Gels bzw. Massage Öle mit CBD und die leckeren Hanf Vitamin Gummies – stöber etwas herum und finde dein Lieblingsprodukt.

    • Dem Cannabinoid CBD werden vielfältige Wirkungen nachgesagt, aufgrund derer eine Nutzung für viele Menschen reizvoll erscheint. Dazu gehören besonders die entspannenden, schmerzlindernden und entzündungshemmenden Effekte, von denen viele Anwender berichten. Bei einer von VAAY in Auftrag gegebenen Umfrage gaben 47,6 % der Teilnehmer an, sie würden CBD-Öl zur Schmerzlinderung nutzen, 42,1 % der Befragten erklärten, es diene ihnen zur Entspannung. Auch die Wissenschaft interessiert sich für die Wirkung von CBD. So werden immer mehr Studien zu diesem und anderen Themen rund um CBD und andere Cannabinoide in Auftrag gegeben. In vielen Bereichen stehen die Forscher jedoch noch am Anfang der Untersuchungen. Übrigens: Wenngleich die Cannabinoide CBD und THC beide der Cannabispflanze entstammen, unterscheiden sie sich bezüglich der ausgelösten Effekte doch stark. Denn CBD hat im Gegensatz zu THC keine berauschende Wirkung.

    • Diese Frage lässt sich nicht so leicht und pauschal beantworten. Die Wirkung der vielfältigen Produkte mit CBD fällt bei den verschiedenen Anwendern häufig unterschiedlich aus. Bei dem einen setzt sie schneller ein und fällt auch intensiver aus, während der Effekt bei einem anderen Nutzer deutlich geringer ist. Dementsprechend kann auch keine eindeutige Dosierungsempfehlung für CBD abgegeben werde. Du solltest dich daher langsam an die Produkte und die für dich geeignete Dosierung herantasten. Einen Hinweis zur Anwendungsempfehlung findest du auch auf der Verpackung. Dabei gilt das Motto “start low, go slow!” – also mit geringer Dosierung und behutsam beginnen! Die praktischen Sprays von VAAY sind übrigens auch für unerfahrene Nutzer leicht dosier- und anwendbar. Ausführlichere Infos zur richtigen Dosierung und empfohlenen Tagesdosis von CBD findest du in unserem diesbezüglichen Blogartikel.

    Unsere Top Seller Kategorien

    CBD – was ist das eigentlich genau?

    CBD ist eine Abkürzung und steht für Cannabidiol. Cannabidiol ist eines von mehr als 100 Cannabinoiden, die bis heute von Forschern in der Cannabispflanze (Cannabis sativa L.) nachgewiesen werden konnten. Eines der wohl bekanntesten dieser Cannabinoide ist vermutlich THC (Tetrahydrocannabinol), von dem du vielleicht schon einmal gehört hast. Sowohl CBD als auch THC entstammen also der Cannabispflanze, unterscheiden sich jedoch in manchen Bereichen deutlich voneinander. Ein wesentlicher Unterschied ist etwa, dass CBD im Gegensatz zu THC keine berauschende Wirkung hat. Auch die Zugänglichkeit der Stoffe unterscheidet sich stark: Während Besitz und Handel von THC in Deutschland illegal sind, dürfen verschiedene Produkte mit CBD verkauft werden – sofern sie einen THC-Gehalt von weniger als 0,2 % aufweisen. Wenn du noch mehr über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von CBD und THC erfahren möchtest, findest du hier einen ausführlicheren Artikel zu dem Thema.

    Vielzahl der Produkte mit CBD – was gibt es und was ist legal?

    Grundsätzlich dürfen verschiedene Produkte mit CBD in Deutschland in Umlauf gebracht und eingesetzt werden. Doch wie so oft steckt der Teufel auch hier im Detail. Auf einen wichtigen Punkt haben wir dich eben schon aufmerksam gemacht: Die Artikel dürfen beim THC-Gehalt einen Grenzwert von 0,2 % nicht überschreiten. Außerdem handelt es sich bei frei verkäuflichen CBD-Produkten um keine zugelassenen Nahrungsergänzungsmittel – diese Produkte sind daher auch nicht für den Verzehr vorgesehen, dürfen unter keinen Umständen als Nahrungsmittel deklariert werden und sollten dementsprechend auch nicht geschluckt werden. Mehr zur rechtlichen Situation in Deutschland findest du in diesem Artikel, wenn du zusätzlich auch noch einen Blick über den Tellerrand werfen möchtest, findest du hier eine Zusammenstellung zur rechtlichen Behandlung von CBD in Europa sowie weltweit.

    Was kann CBD? Grundlegendes zur Wirkung und zum Endocannabinoidsystem (ECS)

    CBD erfreut sich gerade deshalb so großer Beliebtheit, weil viele Menschen dem Cannabinoid verschiedene wohltuende Wirkungen zuschreiben und laut eigener Aussage auch schon positive Erfahrungen mit CBD machen konnten. Manche Anwender setzen CBD zum Beispiel bei Stress ein und berichten mitunter von beruhigenden und angstlösenden Effekten, die sie nach der Nutzung von CBD festgestellt hätten. Da verwundert es nicht, dass viele Menschen besonders auf CBD zur Entspannung und zum Einschlafen zurückgreifen. Andere Anwender erzählen von entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkungen, viele nutzen es auch zur Regeneration nach dem Sport. Doch wie ist das überhaupt möglich, warum kann CBD eventuell solche Wirkungen auf uns Menschen haben und entfalten?Den möglichen Schlüssel zur Beantwortung dieser Frage stellt unser körpereigenes Endocannabinoidsystem (ECS) dar. Über dieses werden wesentliche Prozesse im Körper reguliert – unter anderem auch unser Immunsystem, der Appetit sowie das Schmerz- und Stressempfinden. Dieses Endocannabinoidsystem verfügt über verschiedene Rezeptoren, nachgewiesen sind bisher der sogenannte CB1- sowie der CB2-Rezeptor. An diese Rezeptoren können körpereigene Endocannabinoide gleichermaßen andocken wie pflanzliche Cannabinoide – beispielsweise THC oder eben CBD. Die Bestandteile der Cannabispflanze können also daher eine Wirkung auf uns Menschen haben, weil sie unseren körpereigenen Endocannabinoiden stark genug ähneln, um mit unserem Endocannabinoidsystem interagieren zu können.

    Ein Wundermittel? Mehr über Wirkung, Forschung und Anwendung

    Nun hast du bereits einige grundlegende Informationen darüber erhalten, wie und warum der Gebrauch von CBD theoretisch von Nutzen für den Anwender sein kann und was die Ursache dafür sein könnte, dass so viele Menschen von positiven Erfahrungen mit CBD berichten. Vielleicht hast du auch schon andere Berichte dazu gelesen oder Beiträge von Influencern dazu gesehen. Teilweise kann man dabei geradezu den Eindruck gewinnen, CBD wäre ein regelrechtes Wundermittel, mit dessen Hilfe sich viele gesundheitliche Probleme im Handumdrehen lösen lassen, ganz ohne Risiken oder Nebenwirkungen. Doch hier ist Vorsicht geboten. Versteh das bitte nicht falsch, wir sind natürlich auch von der Wirksamkeit von CBD überzeugt, keine Frage! Aber: Zur Wahrheit gehört auch, dass die Forschung zu CBD noch in den Kinderschuhen steckt. Diese nimmt zwar mehr und mehr an Fahrt auf und konnte dabei auch schon verschiedene spannende Ergebnisse zu Tage fördern, doch in vielen Zusammenhängen lassen sich klare Wirkungsaussagen noch nicht wissenschaftlich eindeutig begründen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich dies dank der zunehmenden wissenschaftlichen Analyse und Betrachtung schon bald ändern könnte. Zudem ist natürlich auch zu berücksichtigen, dass aktuell noch(!) fehlende eindeutige Evidenzen und Belege zur Wirkung von CBD umgekehrt auch keinen Beweis für die mangelnde Wirkung von CBD darstellen.Selbstverständlich ist es außerdem so, dass auch die Dosierung von CBD, die Häufigkeit der Verwendung sowie die Form der Anwendung die Wirkung beeinflussen können. Wird das CBD zum Beispiel als Salbe auf die Haut aufgetragen oder über einen Vape Pen inhaliert? Wird es zusammen mit anderen Mitteln eingesetzt, beispielsweise in Kombination mit Melatonin? Handelt es sich um ein Öl mit 5, 10 oder 30 % CBD-Gehalt? Und wie verhält es sich eigentlich mit möglichen Wechselwirkungen im Zusammenspiel von CBD und ebenfalls in der Cannabispflanze vorkommenden Terpenen und dem sogenannten Entourage-Effekt? Liegt dem Produkt ein Voll- oder Breitspektrum-CBD oder doch ein CBD-Isolat zugrunde? All diese Aspekte haben Einfluss auf die Frage nach der Wirksamkeit von CBD, sodass diese nicht so leicht pauschal beantwortet werden kann. Ausführlichere Informationen zu den Themen Anwendung und Wirkung von CBD findest du in diesem Artikel, in dem wir die wesentlichen Aspekte einmal für dich zusammengetragen haben.

    Etwas konkreter, bitte! Formen von CBD

    Das war jetzt alles recht theoretisch und ging dir zu schnell? Kein Problem, machen wir es doch einfach einmal etwas konkreter und lösen so die Verwirrung. Nachfolgend stellen wir dir einige verarbeitete Formen von CBD kurz etwas näher vor und gehen dabei auch noch einmal auf die Fragen von Wirkung, Legalität und Anwendung ein.

    Beliebt und die Basis vieler weiterer Erzeugnisse: CBD-Öl

    Das CBD-Öl – nicht zu verwechseln mit Hanföl, das du vielleicht schon aus der Küche kennst! – ist wohl das in Deutschland bekannteste CBD-Produkt und bildet gleichzeitig die Basis für viele weitere Artikel mit CBD. Bei einem CBD-Öl handelt es sich üblicherweise um ein Trägeröl (beispielsweise hochwertiges MCT-Öl), das mit aus Nutzhanf gewonnenem CBD-Extrakt kombiniert wird. Häufig wird es in einer Tropfen- oder Sprayvariante angeboten. Es gibt hier aber auch noch viele weitere Möglichkeiten, zum Beispiel die Weiterverarbeitung zu einem CBD-Massageöl oder die Kombination mit anderen wertvollen Inhaltsstoffen. Je nach Verarbeitungsart unterscheidet sich selbstverständlich auch die Form der Anwendung und Dosierung. Die Einsatzgründe und angenommenen Wirkungen sind vielfältig, CBD-Öl wird zum Beispiel gegen Migräne, Arthrose oder zur Entspannung eingesetzt.

    Einfache Handhabung: CBD-Tropfen & -Sprays

    Wir hatten schon darauf hingewiesen, dass CBD-Öl besonders häufig in Form von Sprays und Tropfen zu finden ist. Beide Varianten zeichnen sich nicht zuletzt durch ihre unkomplizierte Anwendbarkeit aus. Die Nutzer können das CBD so bequem mit sich führen und einfach dosieren. Üblicherweise wird bei einem Spray durch Pumpstöße das CBD in den Mundraum geführt, während die Tropfen mithilfe einer Pipette in den Mund geträufelt werden. Das CBD-Öl verbleibt dann für ca. 30 Sekunden im Mundraum unterhalb der Zunge, damit die Inhaltsstoffe über die Schleimhäute aufgenommen werden können. Dabei darf es jedoch nicht geschluckt werden, da es sich bei CBD-Öl um kein zugelassenes Nahrungsergänzungsmittel handelt.

    In Deutschland nicht zulässig: CBD-Fruchtgummis

    Dieser Umstand ist auch bei einem anderen Produkt von Bedeutung: CBD-Fruchtgummis. Der Vertrieb dieser an Gummibärchen und ähnliche Süßigkeiten erinnernden CBD-Form ist in Deutschland aus genau diesem Grund nämlich nicht zulässig. Alle, die sich auf eine kleine Nascherei dieser besonderen Art gefreut haben, müssen aber nicht allzu enttäuscht sein. Es gibt nämlich tolle Alternativen, beispielsweise süße Leckereien auf Basis von Hanf statt CBD. Diese sind auch in Deutschland völlig legal erhältlich.

    CBD-Blüten & CBD-Gras: Was ist das denn nun noch und ist das erlaubt?

    Mit den Bezeichnungen CBD-Blüten bzw. CBD-Gras werden gemeinhin bestimmte Teile von speziellen Hanfpflanzen gemeint, die sich durch einen besonders hohen CBD-Gehalt auszeichnen und gleichzeitig nur sehr wenig THC enthalten. Die CBD-Blüten können dann zu anderen CBD-Produkten weiterverarbeitet werden, mitunter werden sie aber auch geraucht oder genutzt, um einen Tee aufzubrühen. Der Handel mit sogenannten CBD-Blüten bzw. -Gras ist in Deutschland jedoch illegal. Es gibt zwar grundsätzlich spezielle Züchtungen von Nutzhanf, die sich durch einen besonders niedrigen THC-Gehalt auszeichnen und Händler von CBD-Blüten geben mitunter auch an, dass der THC-Gehalt ihrer CBD-Blüten unter 0,2 % liege und diese damit legal seien. Doch diese Angaben sind sehr fragwürdig und problematisch. Der tatsächliche THC-Gehalt der Blüten lässt sich nämlich kaum feststellen – besonders nicht, wenn diese geraucht werden. Insofern kann ein Missbrauch und Einsatz zu Rauschzwecken bei CBD-Blüten nicht ausgeschlossen werden – auch wenn die Blüten von eher THC-armen Nutzhanf stammen.

    Der VAAY CBD-Shop: Bequem, sicher und legal coole Produkte kaufen

    Jetzt hast du einen ersten Überblick zu Cannabidiol, seiner Herkunft, möglichen Wirkungen und Einsatzgebieten sowie zu Fragen der Legalität und wissenschaftlichen Untersuchungen erhalten. Wenn du weitere Fragen hast oder dein Wissen vertiefen möchtest, schau doch einfach einmal auf unserem Blog vorbei. Hier findest du viele verschiedene spannende Artikel zu Themen rund um CBD, Cannabis, Rechtsfragen und Co. Stöber ruhig einmal etwas in den Beiträgen herum und erhalte so viele hilfreiche Infos, zum Beispiel über die Kulturgeschichte des Cannabis, den Stand bezüglich einer möglichen Legalisierung von Cannabis in Deutschland und die faszinierende Geschichte über die Bedeutung des mysteriösen Zahlencodes 420. A propos herumstöbern: Wenn du auf der Suche nach CBD-Kosmetik und Co. bist, besuche doch einmal unseren VAAY CBD-Shop. Hier findest du eine Vielzahl an tollen Hanf- und CBD-Produkten wie CBD-Öl, Badekugeln mit CBD und Hanf-Kapseln. So kannst du dir den mühsamen Weg zum CBD-Laden in deiner Nähe sparen und einfach bequem und legal online bestellen. Ausgehend von unserer Homebase in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin schicken wir die Produkte gern zu dir nach Hause.

    Instagram

    @myvaay