NEU: Nutze PayPal als Zahlungsmethode NEU: Nutze PayPal als Zahlungsmethode

Kostenlose Lieferung

Made in Europe 

Qualitätsgeprüft

Hanf Wissen

CBD in Drogentests

CBD in Drogentests

Um zunächst die brennendste Frage in aller Kürze zu beantworten: Solltet ihr lediglich CBD konsumiert haben, habt ihr in einem Drogentest nichts zu befürchten. Egal, ob dieser vom Arbeitgeber verlangt oder unverhofft im Straßenverkehr veranlasst wurde.

Nur was gesucht wird, kann auch gefunden werden

Das liegt zum einen daran, dass Drogentests nur das finden, wonach sie suchen. Es gibt keinen großen Drogentest, bei dem dann neben jeder Substanz, die der Getestete konsumiert hat, ein rotes Lämpchen angeht. Für jede Substanz wird im Verdachtsfall zunächst ein einzelner Schnelltest durchgeführt. Der Schnelltest darf allerdings nur mit deiner Zustimmung durchgeführt werden, die du im Zweifel lieber nicht geben solltest. Denn dann kommt es in der Regel zu einem sehr viel präziseren Bluttest – Missverständnisse und falsche Verdächtigungen können so gegebenenfalls vermieden werden.

CBD ist kein Betäubungsmittel!

In einem Bluttest kann CBD natürlich relativ leicht nachgewiesen werden. Aber auch hier gilt, dass erstmal jemand danach suchen muss. Und selbst wenn das der Fall ist: CBD ist kein Betäubungsmittel, dessen Konsum also auch nicht strafbar. Daher kann dich auch keiner davon abhalten, mit CBD im Blut am Straßenverkehr teilzunehmen.

Vorsicht ist trotzdem geboten

Eines solltet ihr aber trotzdem unbedingt beachten: In der Fülle von CBD-Produkten, die on- und offline derzeit verfügbar sind, finden sich mit erschreckender Regelmäßigkeit auch immer wieder schwarze Schafe.

In den letzten Jahren gab es immer wieder Untersuchungen zur Qualität der in verschiedenen Kanälen angebotenen Produkte (siehe z. B. hier). Dass in einigen Produkten mehr CBD, als auf dem Etikett angegeben, enthalten war, dürfte die meisten Käufer eher freuen als ärgern.

Allerdings muss man sich auch hier fragen, ob es nicht vielleicht doch ganz angenehm wäre, davon ausgehen zu können, dass in einem gekauften Produkt auch wirklich das drin ist, was draufsteht – und zwar auch in den angegebenen Mengen.

Dass in vielen Produkten weniger CBD enthalten war, als angegeben ist mindestens ärgerlich. Dass einige Produkte sogar THC, also ein verbotenes Betäubungsmittel, enthielten, mag der ein oder andere sogar auch noch ganz witzig finden – wenn man aber mal kurz sacken lässt, was das im Ernstfall, z. B. bei einem (unerwarteten) Drogentest für einen bedeuten könnte, wird einem das Grinsen bald vergehen.

Es ist also nicht nur wichtig, dass ein Produkt das beinhaltet, was draufsteht, sondern auch, dass es auch frei von Dingen ist, die nicht draufstehen. Das gilt auch und vor allem dann, wenn es sich bei diesen unerwarteten Inhaltsstoffen um illegale Betäubungsmittel handelt.

Augen auf beim CBD-Öl-Kauf

Also: Augen auf beim CBD-Öl-Kauf! Analysezertifikate, die einige Hersteller bereitstellen, können ein erster guter Anhaltspunkt sein. Bei unseren Produkten könnt ihr auf jeden Fall davon ausgehen, dass ihr genau das bekommt, was ihr bestellt habt. Wer es ganz genau wissen will, kann hier für all unsere Produkte aktuelle Laborwerte einsehen. So braucht ihr euch bei einem Drogentest garantiert keine Sorgen machen. Jedenfalls nicht wegen unserer CBD-Produkte.

Warenkorb

Du hast keine Artikel in deinem Warenkorb.

Weiter einkaufen