Warenkorb
${ cartError }

Dein Warenkorb ist leer

Schau dir auch unsere anderen Produkte an

Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen
Hello!

Wir haben festgestellt, dass du nicht aus Großbritannien kommst. Möchtest du die Region wechseln?

Einkaufen UK.VAAY.COM

CBD und Vitamine

16/11/2022 4 MIN. LESEZEIT Sophie Klingler
16/11/2022 4 MIN. LESEZEIT Sophie Klingler

CBD Vitamin D Sprays, CBD-Öl mit zugesetzten Vitaminen, CBD Fruchtgummis mit Vitamin D … Es scheint immer mehr solcher Produkte zu geben. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Was sind diese einzelnen Zutaten überhaupt und was bringen sie?

Was ist CBD?

CBD steht für Cannabidiol und ist ein sogenanntes Cannabinoid, das neben THC und anderen Cannabinoiden natürlich in der Cannabis-Pflanze vorkommt. Das heißt, das CBD muss erstmal aus sogenanntem Nutzhanf extrahiert werden, das weniger THC enthält als andere Hanfsorten. Dann wird das CBD zu Ölen oder Extrakten weiterverarbeitet. Wichtig ist dabei, dass diese Produkte den gesetzlich vorgeschriebenen THC-Höchstwert von 0,2 % nicht überschreiten, denn THC ist der Wirkstoff, der in größeren Dosen high macht. Deshalb wird eben kein “reguläres” Cannabis mit hohem THC-Gehalt für die Herstellung von CBD verwendet, denn das ist in Deutschland bis auf für medizinische Zwecke bis jetzt illegal. 

Die Wirkung von CBD-Öl

Cannabinoide wie CBD und THC interagieren mit unserem körpereigenen Endocannabinoid-System (ECS), das viele unserer körperlichen Funktionen reguliert und beeinflusst. Weil die Cannabinoide der Hanfpflanze, die sogenannten Phytocannabinoide, unseren eigenen, im menschlichen Körper vorkommenden Endocannabinoiden so ähnlich sind, können sie an die gleichen Rezeptoren unseres ECS andocken und so bestimmte körperliche Prozesse auslösen. Das ECS reguliert unter anderem Gehirnfunktion, Schlaf, Wohlbefinden, Hormonhaushalt, Immunsystem, Schmerzempfinden, Appetit usw. Demnach können auch Cannabinoide diese körperlichen Vorgänge beeinflussen. CBD soll beispielsweise beim Einschlafen helfen, entspannend und beruhigend und schmerzlindernd wirken. Allerdings gibt es zu CBD-Öl und Co. noch zu wenig Studien, um deren Wirkung wissenschaftlich bestätigen zu können. Neben den möglichen positiven Eigenschaften sind in CBD noch zusätzlich von Natur aus einige wertvolle Vitamine enthalten, wie Vitamin E und Vitamin B1. Mehr zu Vitaminen und ihren Eigenschaften erfährst du im nächsten Abschnitt. 

Nebenwirkungen treten bei CBD übrigens sehr selten und meist nur sehr mild auf, z. B. ein trockener Mund, Blutdruck oder Schläfrigkeit.

Welche Vitamine gibt es und was bewirken sie?

Vitamine sind sehr wichtig für unsere Gesundheit, können aber von unserem Körper bis auf das Vitamin D nicht selbst hergestellt werden. Deswegen sollten wir uns ausgewogen ernähren mit gesunden, vitaminreichen Lebensmitteln wie Gemüse und Obst. Da das aber in unserem hektischen Alltag nicht immer gelingt, gewinnen Nahrungsergänzungsmittel immer mehr an Beliebtheit. 

Tatsächlich gibt es 13 Vitamine in unserem Körper, davon sind 4 fettlösliche und 9 wasserlösliche Vitamine. Manche dieser Vitamine kommen als Provitamine in unseren Körper, das heißt, dass sie von uns erstmal in “richtige” Vitamine umgewandelt werden, damit wir sie verarbeiten können.

Die fettlöslichen Vitamine E, D, K und A sind für Wundheilung, den Schutz der Zellen, für starke Zähne und Knochen sowie für gesunde Schleimhäute zuständig. Sie kommen in fetthaltigen Lebensmitteln wie Öl, Milch und fettreichem Fisch wie Lachs vor. Vitamin D ist jedoch nur in geringen Mengen in Lebensmitteln vorhanden, denn es wird vor allem durch Sonneneinstrahlung in unserer Haut gebildet. In Deutschland ist Vitamin-D-Mangel deswegen vor allem in den trüben Wintermonaten in der Bevölkerung weit verbreitet.

Vitamin D ist dabei ein sehr wichtiges Vitamin, das für eine stabile Knochenstruktur und psychische Gesundheit sorgt. Bei Mängeln kommt es zu typischen Symptomen wie der Winterdepression aufgrund von Lichtmangel in der kalten Jahreszeit sowie teilweise auch zu Skelettschmerzen. 

Die wasserlöslichen Vitamine C, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B12 und Folsäure sorgen für einen funktionierenden Stoffwechsel, straffen das Bindegewebe, stärken das Immunsystem und fördern die Ausdauer. Sie verwandeln sich im Körper zu Co-Enzymen, die Enzyme unterstützen, Reaktionen auszulösen. Wasserlösliche Vitamine kommen in Gemüse, Fleisch, Fisch, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Getreide und Obst vor. 

Was bringt die Kombination von CBD und Vitaminen?

Die gleichzeitige Anwendung von CBD und Vitaminen oder als einzelnes Produkt, in dem beide Komponenten bereits gemeinsam enthalten sind, kann sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden auswirken. 

In CBD selbst sind, genauso wie in unbearbeitetem Hanf, bereits bestimmte Vitamine enthalten, weswegen die Anreicherung von CBD-Öl mit beispielsweise Vitamin D oder Folsäure die mögliche Wirkung des Produktes sinnvoll erweitern könnte. Es wird sogar davon ausgegangen, dass CBD die Wirksamkeit von Vitaminen verstärken könnte. 

Gibt es Wechselwirkungen zwischen CBD und Vitaminen?

Im Moment ist der Forschung nicht bekannt, dass Wechselwirkungen zwischen CBD und Vitaminen auftreten würden. Es wird sogar davon ausgegangen, dass CBD-Öl sogar manche Vitamine noch wirkungsvoller machen kann. CBD kann also unbehelligt zusammen mit Vitaminen verwendet werden, da es wahrscheinlich kaum negative Nebenwirkungen gibt. Trotzdem sollte die empfohlene Dosierung nicht überschritten werden. 

Produkte mit Vitaminen und CBD

Der Hype um Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen wie Vitamin-D3-Öl-Kapseln, oder Vitamin-A-Öl, um CBD- und Cannabis-Produkten wie Hanföl oder CBD-Öltropfen und um zahlreiche andere Gesundheits-Lifestyle-Produkte hat inzwischen viele Hybrid-Produkte hervorgebracht. Neben CBD Gummibärchen, Kapseln und Schlaf-Sprays mit Melatonin gibt es nun auch CBD Sprays mit Vitamin D, C und bzw. oder E. Diese CBD-Produkte dürfen allerdings nicht wie reguläre Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden, denn sie sind hierzulande lediglich als Kosmetikum zugelassen. Das heißt, CBD Sprays und Co. dürfen nicht geschluckt werden, sondern müssen wieder ausgespuckt werden oder sollten nur äußerlich angewandt werden. Deswegen werden die meisten CBD-Produkte in Deutschland als Produkte zur Mundpflege deklariert. 

FAQ

Wie hilft Vitamin-D Öl unserem Immunsystem?

Vitamin D wird normalerweise von unserem Körper durch die Einwirkung des Sonnenlichts gebildet und hilft unserem Immunsystem gut zu funktionieren. Es aktiviert wichtige Zellen der Immunabwehr, die sogenannten Killerzellen, um bestimmte Krankheitserreger zu bekämpfen. Ist zu wenig Vitamin D vorhanden, so bleiben die Killerzellen im Ruhezustand und somit das Immunsystem weniger leistungsfähig. Booste dein Immunsystem, aber auch deine Regeneration nach dem Sport mit Vitamin D.

Welche Vitamine hat CBD?

Die Vitamine E, B1 und B2 kommen in CBD vor.

Wann und wie viel Hanföl solltest du am Tag verwenden und ab wann wirkt es?

Am besten benutzt du das Hanföl morgens vor dem Frühstück, damit du von seiner erfrischenden Wirkung profitieren kannst. Du solltest außerdem vorsichtig dosieren mit drei Pumpstößen. Wann du etwas von der Wirkung des Öls spürst, hängt ganz von deinem individuellen Körper ab.

SHARE:
Verwandte Artikel