Warenkorb
${ cartError }

Dein Warenkorb ist leer

Schau dir auch unsere anderen Produkte an

Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen
Hello!

Wir haben festgestellt, dass du nicht aus Großbritannien kommst. Möchtest du die Region wechseln?

Einkaufen UK.VAAY.COM

Kann CBD bei Arthrose Linderung bringen?

18/08/2022 6 MIN. LESEZEIT Sophie Klingler
18/08/2022 6 MIN. LESEZEIT Sophie Klingler

Für viele Arthrose-Patienten ist eine Therapie eine der wenigen Möglichkeiten, ihre Schmerzen einigermaßen in den Griff zu bekommen und den vorhandenen Schaden zu begrenzen. Neben Behandlungen mit Medikamenten kann aber auch der medizinische Einsatz von THC und CBD bei Arthrose eine Möglichkeit darstellen. Solche Therapien müssen allerdings erst vom Arzt verordnet werden, da hierbei höhere Dosierungen angewendet werden. Zusätzlich ist oftmals auch eine Ausnahmegenehmigung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte notwendig.

Da diese Art der Therapie nicht für alle Betroffenen infrage kommt, gibt es die Überlegung, ob bereits kosmetisches CBD bei Arthrose hilfreich sein kann. Doch kann eine niedrigere Dosierung an CBD Arthrose wirklich lindern? Und wie soll das genau funktionieren? Wir werfen in diesem Artikel einen Blick auf die mögliche Wirkung von CBD zur Linderung von Arthrose-Symptomen.

DISCLAIMER: Arthrose ist eine ernstzunehmende Krankheit, bei der sich die Betroffenen häufig nur unter Schmerzen bewegen können. Ein Gang zum Arzt und eine anschließende Therapie ist daher aus unserer Sicht der richtige Weg. Dort kannst du dann besprechen, ob CBD Kosmetik ein Teil deiner Therapie werden sollte. Wenn du schon vorab mehr über die potenzielle Wirkung wissen willst, lies gerne weiter.  

Was ist Arthrose genau? 

Arthrose ist eine Erkrankung des Gelenk-Knorpels, der infolge von Verletzungen oder starker Abnutzung abnimmt. Die Folge sind Gelenkentzündungen, Schmerzen in den betroffenen Gelenken sowie Muskelverspannungen. Grundsätzlich kann Arthrose in jedem Gelenk des menschlichen Körpers auftreten, besonders häufig sind allerdings Knie und Hüfte betroffen. Bei einem Befall von mehreren Gelenken zur gleichen Zeit spricht man von Polyarthrose.

Übrigens: Arthrose ist nicht gleich Arthritis. Obwohl beide Begriffe oftmals im gleichen Kontext verwendet werden, handelt es sich um verschiedene Krankheiten. Der Begriff Arthritis wird für eine Oberkategorie von Gelenkerkrankungen (die auch als Rheuma bekannt sind) verwendet. Somit ist Arthrose eine Unterkategorie der Arthritis.

Die Ursache von Arthrose ist oftmals eine dauerhafte Belastung der betroffenen Gelenke, die über das normale Maß hinausgeht. Das Risiko, an Arthrose zu erkranken, steigt daher grundsätzlich mit dem Alter. Die Gelenkerkrankung schränkt die Bewegung der Betroffenen oftmals massiv ein und kann sich negativ auf deren Lebensqualität auswirken. Auch chronische Schmerzen sind eines der Symptome, unter denen die Patienten oftmals leiden.

Was ist CBD und wobei kann es helfen?

Cannabidiol (CBD) ist ein Extrakt, das aus der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis Sativa) gewonnen wird. Es gehört zur Familie der Cannabinoide und ist daher auch direkt mit dem Inhaltsstoff THC verwandt. Allerdings wird bei CBD Produkten der THC-Gehalt so weit herausgefiltert, bis dieser einen Wert von unter 0,2 % erreicht. Daher musst du dir bei CBD auch keine Gedanken über eine berauschende Wirkung machen.

Zu der genauen Wirkung von CBD gibt es jedoch noch keine eindeutigen Ergebnisse. Studien und Untersuchungen konnten allerdings andeuten, dass die Anwendung von Cannabidiol bei der Bekämpfung von Entzündungen helfen kann und eine schmerzlindernde Wirkung haben soll. Auch die Berichte von Nutzern sprechen von einer guten Wirksamkeit, zu der allerdings die wissenschaftlichen Bestätigungen noch ausstehen. Diese Anwender setzen bereits CBD gegen Rückenschmerzen ein oder erhoffen sich, dass ihnen CBD beim Restless Legs-Syndrom helfen kann. 

Aktuell ist Cannabidiol in Deutschland allerdings nur zur äußeren Verwendung zugelassen. Eine Einnahme von CBD ist generell nicht erlaubt und aus diesem Grund haben wir auch keine Produkte zu diesem Zweck in unserem Sortiment. Daher erhältst du hierzulande nur CBD Kosmetik oder andere Produkte wie CBD Vape Pens. Bis die Einnahme von CBD gänzlich legalisiert ist, muss das Cannabinoid noch einige Instanzen und Zulassungsverfahren durchlaufen.

Wie wirkt CBD bei Arthrose?

Aufgrund seiner möglichen positiven Eigenschaften liegt die Vermutung nahe, dass CBD bei Arthrose helfen könnte. Da es sich bei Arthrose um eine entzündliche Erkrankung der Gelenke handelt, könnte die potenziell entzündungshemmende Wirkung von CBD hier von Vorteil sein. Darüber hinaus könnte CBD in der Lage sein, die Schmerzen, die im Zusammenhang mit Arthrose auftreten, zu lindern. 

Bei Studien konnten Wissenschaftler feststellen, dass Cannabidiol an den CB1- und CB2-Rezeptoren im Körper andockt. Diese Rezeptoren sind im Endocannabinoidsystem beheimatet, welches an vielen wichtigen Prozessen im Körper beteiligt ist. Welche das genau sind, kannst du in unserem Artikel über das körpereigene System nachlesen. 

Viele Betroffene und Patienten beschreiben nach der Anwendung von CBD, dass sie positive Erfahrungen mit CBD Öl gegen Schmerzen gemacht haben. Da Arthroseschmerzen sehr hartnäckig sein können, ist der Ansatz, CBD bei Arthrose einzusetzen, daher gar nicht so abwegig. Der Vorteil von CBD könnte zudem sein, dass die Anwendung von Cannabidiol eher selten mit Nebenwirkungen verbunden ist. Da es aber auch bei CBD zu unerwünschten Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen kann, solltest du dich vor der Anwendung mit deinem Arzt in Verbindung setzen.

Wie setze ich am besten CBD gegen Arthrose ein?

Bei interessierten Anwendern rücken vor allem Kosmetikprodukte auf der Basis von CBD Öl in den Fokus. Viele Menschen nutzen CBD Öle und ähnliche Artikel aktuell bereits bei muskulären Beschwerden wie etwa Muskelkater nach dem Sport. Andere setzen gezielt Hanföl gegen Gelenkschmerzen ein. Laut deren Erfahrungsberichten sind Hanf und die weiteren Inhaltsstoffe ein gutes Mittel im Kampf gegen die auftretenden Problemchen. Arthrose-Patienten könnten daher von einer Hanfsalbe gegen Arthrose profitieren (ebenso wie auch Betroffene des HWS Syndroms oder der Fibromyalgie). 

Bei Entzündungen und Gelenkschmerzen greifen viele Anwender zu Produkten wie CBD Gel oder CBD Salben, die sich einfach auf der Haut und direkt an den entsprechenden Stellen verteilen lassen. Daher könntest du einfach mal CBD Öl bei Arthrose ausprobieren und schauen, ob es auch bei dir zu einer Linderung der Beschwerden führt. 

Welches CBD Öl bei Arthrose kaufen?

Grundsätzlich gibt es CBD Öl in verschiedenen Dosierungen. Neueinsteiger greifen in der Regel zu CBD Öl mit 5 % CBD, während erfahrene Nutzer eher CBD Öl 20 % oder gar CBD Öl 30 % verwenden. Um die optimale Menge von Öl gegen Arthrose herausfinden zu können, solltest du dich langsam herantasten. Fange am besten mit einer kleinen Prozentzahl an und steigere sie, wenn der gewünschte Effekt nicht eintritt. Du kannst dir zudem überlegen, ob du nicht auch zu einem Vollspektrum Öl greifen möchtest, da hier der potenzielle Entourage-Effekt auftreten könnte. Dieser besagt, dass sämtliche Wirkstoffe zusammen besser helfen, als CBD alleine. 

Haben wir dein Interesse an CBD geweckt? Dann schau doch mal im VAAY CBD Shop vorbei! Bei uns kannst du Produkte mit Hanf und CBD kaufen oder dich ausführlich über die Welt der Hanfextrakte informieren. Wir bieten dir gut recherchierte Beiträge zu allen Themen rund um CBD und Hanf. Because VAAY cares!




FAQs

Was ist CBD und wobei kann es helfen?

Cannabidiol (CBD) ist ein Extrakt, das aus der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis Sativa) gewonnen wird. CBD gehört zur Familie der Cannabinoide und ist daher auch direkt mit dem Inhaltsstoff THC verwandt. Bei CBD musst du dir aber keine Gedanken über eine mögliche berauschende Wirkung machen. Untersuchungen konnten zudem andeuten, dass die Anwendung von Cannabidiol bei der Bekämpfung von Entzündungen helfen kann und eine schmerzlindernde Wirkung haben soll. 

Wie wirkt CBD bei Arthrose?

Aufgrund der möglichen positiven Eigenschaften liegt die Vermutung nahe, dass CBD bei Arthrose helfen könnte. Da es sich bei Arthrose um eine entzündliche Erkrankung der Gelenke handelt, könnte der angeblich entzündungshemmende Wirkung von CBD hier von Vorteil sein. Darüber hinaus könnte CBD in der Lage sein, die Schmerzen, die im Zusammenhang mit Arthrose auftreten, zu lindern.

Wie setze ich am besten CBD gegen Arthrose ein?

Bei Entzündungen greifen viele Anwender zu Produkten wie CBD Gel oder Tropfen, die sich einfach auf der Haut verteilen lassen. Daher könntest du einfach mal CBD Öl bei Arthrose ausprobieren und schauen, ob es auch bei dir zu einer Linderung der Beschwerden führt. Alternativ kannst du auch eine CBD Salbe gegen Gelenkschmerzen testen. Viele Anwender berichten, dass das Hanf und die weiteren Inhaltsstoffe ein gutes Mittel im Kampf gegen die arthrosebedingten Probleme sind.

Welches CBD Öl bei Arthrose kaufen?

Grundsätzlich gibt es CBD Öl in verschiedenen Dosierungen. Neueinsteiger greifen in der Regel zu CBD Öl mit 5 % CBD, während erfahrene Nutzer eher CBD Öl 20 % oder gar CBD Öl 30 % verwenden. Um die optimale Menge von Öl gegen Arthrose herausfinden zu können, solltest du dich langsam herantasten. Fange am besten mit einer kleinen Prozentzahl an und steigere sie, wenn der gewünschte Effekt nicht eintritt.

Beitragsbild: Unsplash.com

SHARE:
Verwandte Artikel

Meist gelesene Artikel

#
04/11/22

Ist CBD bei Endometriose hilfreich?

#sleep
04/06/22

NATÜRLICHE SCHLAFMITTEL: Die beruhigende, pflanzliche Alternative

#CBD
04/01/22

CBD Kaugummi

#CBD
04/01/22

CBG Öl

#CBD
04/01/22

CBD und Rückenschmerzen - wie passt das zusammen?

#CBD
05/05/20

CBD-Wirkung und Anwendung: Wie wirkt CBD und wie wende ich es an?