Cart
${ cartError }

Your cart is empty

Why not check out our other products?

Shop All Products Shop All Products Shop All Products
Cheers!

We noticed you're visting from the UK. Do you want to change regions?

Shop UK.VAAY.COM

Umfrage zu CBD: Was wissen die Deutschen über CBD-Öl und Co?

17/10/2022 4 MIN. READ Sophie Klingler
17/10/2022 4 MIN. READ Sophie Klingler

Cannabidiol, kurz CBD, ist schon lange in aller Munde. . Aber wie steht es um das Wissen der Leute darüber und wie viele haben CBD schon ausprobiert? Unsere Umfrage verrät einiges über das Verhältnis der Deutschen zu CBD. 

Das denken die Deutschen über CBD

CBD (Abkürzung für Cannabidiol) ist ähnlich wie THC ein in der Hanfpflanze natürlich vorkommender Wirkstoff. CBD werden viele positive Eigenschaften nachgesagt, zum Beispiel, dass es eine beruhigende, schlaffördernde Wirkung habe und unter anderem gegen Übelkeit und Rückenschmerzen helfen solle. Inzwischen gibt es deshalb auch in Deutschland die verschiedensten Cannabidiol-Produkte zu kaufen, von Kosmetik wie Creme oder bis hin zu Badezusätzen mit CBD. Im Gegensatz zu THC hat CBD aber keine berauschende Wirkung, denn es ist nicht psychoaktiv. Aber wie steht es nun um das Wissen der Menschen über CBD, wer hat es schon einmal getestet und wer interessiert sich grundsätzlich dafür? 

An unserer repräsentativen Umfrage haben 1.004 Personen unterschiedlichen Geschlechts und unterschiedlicher Altersstufen teilgenommen. Die Befragung erfolgte zwischen dem 24. November und dem 1. Dezember 2021. 

Ein Blick in die Statistik: Wie viele Deutsche haben Erfahrungen mit CBD gemacht?

Tatsächlich dachten viele der Befragten, CBD sei genauso wie THC berauschend. Fast die Hälfte der Befragten (45 %) war dieser Ansicht, während gerade einmal 33 % sicher wussten, dass CBD zu keinen psychedelischen Nebenwirkungen führt. 

Die Mehrheit der Befragten hat noch keine Erfahrungen mit CBD-Produkten gemacht. Immerhin haben aber 14 % schon einmal CBD-Öle oder -Kapseln genutzt, während sogar 27 %, also mehr als ein Viertel, der probeweisen Verwendung solcher Produkte offen gegenüberstehen. Auf das CBD-Öl folgen bezüglich der Anwendungshäufigkeit unter den Umfrageteilnehmern Kosmetik- und Pflegeprodukte wie Gesichtscremes, die schon im Schränkchen von 12 % der Befragten standen und für 23 % eine interessante Hautpflege-Option wären. Am interessiertesten zeigten sich die Befragten aber an der Verwendung und eventuellen Wirkung von CBD als Tee, denn ganze 28 % wären nicht abgeneigt, davon ein Tässchen zu trinken. . 12 % haben tatsächlich schon einmal CBD-Tee konsumiert. Blüten hatten lediglich 9 % der Befragten schon getestet, während immerhin 15 % sie probieren würden. Verdampfer und E-Zigaretten mit CBD waren bei den Befragten hingegen weniger beliebt und bisher nur von 8 % konsumiert worden, doch 10 % zeigten sich dem Rauchen oder Dampfen von CBD gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen. Das Interesse an Nahrungsergänzungsmitteln mit CBD, obwohl in Deutschland nicht erlaubt, interessierte wiederum 18 %, tatsächlich eingenommen hatten entsprechende Produkte aber erst 7 %. Am wenigsten Interesse hatten die Befragten an Produkten mit CBD für Tiere wie CBD-Entspannungs-Snacks für Hunde. 

Wenn wir diese Ergebnisse betrachten, lässt sich zusammenfassend sagen, dass es viel mehr Interesse an CBD-Produkten gibt, als der bisherige tatsächlich Konsum vermuten lässt.

CBD Umfrage 2021 Sheet 1

Was wissen die Befragten über die mögliche Wirkung von CBD? 

Beim Wissen um die mögliche Wirkung von CBD auf den Körper gaben 36 % der Befragten an, zu wissen, dass der Wirkstoff einen schmerzlindernden Effekt haben könnte; für weitere 49 % war ein solcher Effekt immerhin vorstellbar. Mit 32 % wussten etwas weniger der Umfrageteilnehmer, dass CBD nachgesagt wird, es könne entspannend wirken und 27 % kannten den angeblich beruhigenden Effekt von CBD. 23 % wussten um den möglichen entkrampfenden Effekt von CBD und zusätzliche 56 % hielten diesen für vorstellbar. Dass dem Cannabinoid auch eine schlaffördernde Wirkung nachgesagt wird, war nur 22 % bewusst, dafür aber für 48 % wenigstens vorstellbar. Über 50 % halten es auch für vorstellbar, dass CBD angstlösend wirken könnte. Bloß 21 % wussten hingegen schon um diese Einsatzmöglichkeit. 45 % halten es auch für möglich, dass CBD eventuell Entzündungen hemmen könnte, doch nur 16 % der Befragten wussten schon, dass der Wirkstoff tatsächlich in diesem Bereich auch zum Einsatz kommt. Von der Annahme, dass CBD auch den Appetit hemmen könnte, wussten hingegen nur 8 % der Interviewten. 

Fazit – Das Interesse ist vorhanden und weitere Aufklärung erforderlich

Tatsächlich gibt es zwar unter den Umfrageteilnehmern nur wenige, die CBD bisher benutzt haben, dafür wäre ein größerer Teil der Befragten offen dafür, es einmal auszuprobieren. Das mag daran liegen, dass sich viele noch unsicher sind, ob CBD nicht auch wie THC berauschend wirken und eventuell sogar illegal sein könnte. Um dieser falschen Einordnung entgegenzuwirken, könnte mehr Aufklärungsarbeit zum Thema CBD und Hanf im Allgemeinen helfen. Auffällig ist auch, dass Menschen, die aufgrund einer Krankheit legalen Zugang zu Cannabis haben, häufig auch mehr Erfahrung mit CBD haben. Im Fall von Erkrankungen und körperlichen Beschwerden würden außerdem immerhin 37 % der Befragten erwägen, CBD auszuprobieren, um ihren Körper so eventuell bei der Genesung zu unterstützen.

CBD Umfrage 2021 Sheet 2

FAQ

Welche Formen von CBD gibt es?

CBD gibt es in der Regel in organischer Form, es kann aber auch synthetisch hergestellt werden. Es gibt die verschiedensten CBD-Formen von Vollspektrum- oder Breitspektrum-Öl bis hin zu Isolat oder Extrakt. Diese CBD-Produkte werden entweder als solche verkauft oder zu Cremes, Nahrungsergänzungsmitteln wie Fruchtgummis, Mundsprays, Medikamenten oder auch zu Tiernahrung weiterverarbeitet. 

Wie wirkt CBD?

CBD soll mit unserem körpereigenen Endocannabinoid-System interagieren, das Teil unseres Nervensystems ist. Dadurch soll CBD unter anderem Einfluss auf unser Schmerzempfinden, Immunsystem, unsere Stimmung und unseren Appetit haben. Die Wirkungsdauer von CBD ist dabei unterschiedlich und hängt von der körperlichen Verfassung der anwendenden Person und ihrem Alter sowie der Anwendungsart und Dosierung ab. 

Wie lange bleibt CBD im Körper?

CBD bleibt normalerweise nicht länger als 7 Tage im Körper, kann aber je nach Anwendungsart und Beschaffenheit des Testes theoretisch sogar noch mehrere Wochen nach Benutzung im Körper nachgewiesen werden.

 

Beitragsbild: Shutterstock.com / Provider: EyeFound

SHARE:
Related Articles

Most read articles

#
10/12/22

Die Vielfalt der Cannabisprodukte: Cannabis-Öl, Fruchtgummis und Co.

#
09/27/22

Kommt jetzt die Legalisierung von Cannabis in Deutschland?

#
09/15/22

Deutscher Verkehrsgerichtstag empfiehlt höhere THC-Grenzwerte im Straßenverkehr

#
05/03/21

The ten most important medicinal herbs and how you cultivate your land itself

#Science
12/21/20

CBD and Corona: What is the current state of the science?

#Science
10/10/22

Cannabis-Legalisierung in Deutschland – Pro- und Contra-Argumente