Cart
${ cartError }

Your cart is empty

Why not check out our other products?

Shop All Products Shop All Products Shop All Products

Cheers!

We noticed you're visting from the UK. Do you want to change regions?

Shop UK.VAAY.COM Shop UK.VAAY.COM
#Science

Hanffelder in Deutschland: Unsere 4.20 Lieblinge im Sommer 2021

25/06/2021 4 MIN. READ Mirko Berger
25/06/2021 4 MIN. READ Mirko Berger

Moment mal! Ein riesiges Hanffeld, einfach so in Deutschland? Geht das mit rechten Dingen zu? Man könnte meinen, dass Hanffelder hierzulande eine Seltenheit sind. Aber weit gefehlt! Schon seit 1996 dürfen Landwirt*innen in Deutschland Nutzhanf anbauen. Dieser darf bei einer Laboranalyse den Höchstwert von 0,2 Prozent THC nicht überschreiten. Nur dann ist der Anbau legal.

Wer jetzt schon den Balkon voller Hanfpflanzen sieht, muss jetzt ganz stark sein, denn es gibt einen Haken. Eine weitere Einschränkung besagt, dass NUR mit unverarbeiteten Hanf hantiert werden darf, wenn dieser “ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken dient, die einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließen”. Das eindeutig zu belegen ist gar nicht so einfach. Es gibt immer mal wieder Erklärungsbedarf gegenüber der Polizei.


Sind Deutsche Hanffelder legal?

Viele landwirtschaftliche Betriebe bauen Nutzhanf an, der unglaublich viele Vorteile hat und aus dem die Industrie dann erneuerbare Kunststoffe, Kleidung oder Papier herstellt. Aber auch CBD-Öl, Cremes oder Tees. Andere Landwirt*innen verarbeiten den Hanf in Eigenregie zu Hanfsamen, Hanföl oder Hanfkäse, die dann im eigenen Hofladen zum Kauf angeboten werden. Ein neuer Trend sind Hanf-Labyrinthe, also Hanffelder, in die Gänge und Kurven gemäht wurden. In einem drei bis vier Meter hohem Feld ein Spaß für die ganze Familie. Wieder andere geben Hanfseminare – aus ehrlicher Leidenschaft zu dieser großartigen Pflanze. 

Wir waren in Deutschland unterwegs und haben unsere 4.20 Lieblingshanffelder für dich zusammengestellt. Alle haben eine kleine Besonderheit, durch die es sich neben des Anblicks der wundervollen Hanfpflanzen doppelt lohnt, einmal vorbeizuschauen. 

Schickt uns bis Ende August auf Instagram ein Selfie oder ein schönes Bild vom Hanffeld unter dem Hashtag  #vaayhempfieldlove an @myvaay 

 

Achtung, Achtung!
Bei aller ♥ Hempfieldlove ♥ haben wir eine große Bitte an dich:

Beschädige die Hanffelder nicht, indem du Pflanzen mitnimmst oder ins Feld läufst, – und respektiere damit das Eigentum und die Privatsphäre der Landwirt*innen. Damit wir auch weiterhin so schöne Felder in Deutschland sehen können. Vielen Dank! 💚

 

Unsere 4.20 Lieblingshanffelder in Deutschland

Feld 1: Bayer’s Franken Hanf

Der Familie Josef Bayer geht es darum, dem Hanf eine Bühne zu geben, auf der er (der Hanf!) sich fachlich, sachlich, informativ und interaktiv präsentieren kann. Denn wo kann man dem Hanf näher kommen als direkt auf dem Feld?

Bei einem entspannten Spaziergang durch das Selbstpflückfeld in Oberfranken bekommst du die Möglichkeit, Hanf hautnah zu erleben. An mehreren Infostationen kannst du dich vom Anbau über die Weiterverarbeitung bis hin zu verschiedenen Anwendungsbereichen informieren. In ausgewählten Pflückbereichen kannst du dann deinen Hanf selber ernten.

Standort:


 

Feld 2: Kliemannsland

(Das) Kliemannsland in Niedersachsen unweit von Hamburg soll laut seinem Gründer Fynn Kliemann ein Kreativstätte für jedermann und jederfrau sein und bleiben. Selbstversorgung und Selbstverwirklichung stehen im Mittelpunkt des Konzepts. Kliemannsland sei ein „Ort voll mit bunten Kuriositäten, die den Alltag ein bisschen schöner machen, Projekte, die Menschen zusammenbringen und langfristig verbinden. Einen Ort, an dem du dich wohlfühlst und der zum Verweilen einlädt. Ein Ort für alle!“ 

Neuester Coup: Die Kooperation mit VAAY. Dafür entsteht ein fünf Hektar großen Hanffeld, welches einerseits als Hanf-Labyrinth für groß und klein fungieren soll, andererseits sind die Pflanzen auch für VAAY-Produkte vorgesehen. Ein Besuch lohnt sich also allemal. 

Standort:

 

Feld 3: Bio Ranch Zempow

Die Bio Ranch Zempow in Brandenburg verspricht echte Landerlebnisse für Jung und Alt: Der vielseitige Biohof ist Naturerlebnisort für gestresste Großstädter und bietet sogar Kurzurlaube und Kitareisen an. Auch Angus-Rinder gibt es zu bestaunen, genauso wie… natürlich! Hanf!

Hanf darf hier natürlich auch nicht fehlen. Die angepflanzten Sorten „dienen einerseits der Körnergewinnung, vor allem zur Ölherstellung für Hanfnüsse und Hanfproteinmehl“. Von anderen Sorten werden Blätter zur Tee-Herstellung und Extraktion des Inhaltsstoffes CBD geerntet, der für Nahrungsergänzungsmittel bis zu Medizinalprodukten eine zunehmend große Rolle spielt. Hanfprodukte wie Hanföl, Hanfmehl oder Hanftee gibt es im gut sortierten Hofladen der Ranch. Außerdem bieten die Betreiber regelmäßig Hanfseminare an. 

Standort: 

 

H4: Hanf Farm GmbH

Natürlich. Nachhaltig. Gut. Das sind die drei Leitwörter der Hanf Farm GmbH im Süden des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Seit allererster Stunde, also seit 1996, hat sich der Betrieb auf den Anbau, die Weiterverarbeitung und Vermarktung hochwertiger Hanf-Produkte spezialisiert. Nicht zuletzt mit dem Ziel, „Hanf als Kulturpflanze auch in Deutschland und Europa wieder zu etablieren und in die landwirtschaftlichen Kreisläufe zu integrieren“. Dabei legen die Betreiber großen Wert darauf, größten Wert darauf, „innovative und nachhaltig wertvolle Produkte herzustellen sowie ökologische, soziale und ökonomische Aspekte gleichberechtigt zu berücksichtigen“.

Als Pionier des Hanfanbaus in Deutschland gehört die Hanf Farm definitiv in unsere Top 4.20 Hanffelder. 

Standort:

 

Feld 4.20: Familie Rottenkolber

Gemeinsam mit seiner Frau und seinen vier Kindern bewirtschaftet Landwirtschaftsmeister Franz Rottenkolber seinen Betrieb im Landkreis Fürstenfeldbruck mit Ackerbau, Grünland und Viehhaltung. Er beschreibt sich als innovativen und experimentierfreudigen Landwirt und baut deshalb die eher ungewöhnliche Getreidesorte Emmer und seit 2016 auch Hanf an.

Gerade der Hanf mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen hat es ihm angetan. Verarbeitet wird der Hanf in einer Ölmühle und einer Schälmühle. Genießer aus der Region können dann die fertigen Produkte erwerben, darunter Hanföl, Hanfmehl, Hanf und Hanfnüsse.

Standort:

 

Jetzt bist du dran!

Kennst du auch ein schönes Hanffeld? Vielleicht sogar in deiner Nähe? Dann schick uns eine Nachricht bei Instagram und wir re-posten dein Foto. 

SHARE:
Related Articles