Momentan kommt es leider zu verlängerten Lieferzeiten. Momentan kommt es leider zu verlängerten Lieferzeiten.

Kostenlose Lieferung

Made in Europe 

Qualitätsgeprüft

Can you feel it! Entspannen mit VAAY

CBD und Yoga - Warum du es ausprobieren solltest

CBD und Yoga ist wie Urlaub und Sonne oder wie Wochenende und Ausschlafen. Einzeln ganz nett - doch erst zusammen macht es richtig Laune. Also warum nicht verbinden? Wer erst zu CBD Öl greift und sich das wohlige Gefühl mit auf die Matte nimmt, erreicht ein neues Level seiner Yoga-Routine. Welche Vorteile die Vereinigung von CBD und Yoga haben könnte, das erfährst du hier.

CBD und Yoga - 4 Gründe, warum du es ausprobieren solltest

  1. CBD und Yoga - Baut Stress ab
  2. Werde eins mit Körper und Geist - Balance und CBD
  3. CBD unterstützt deine Regeneration
  4. Mit CBD länger entspannt

1. CBD und Yoga - Baut Stress ab

Poweryoga, Yin Yoga, Prana Yoga und Yoga Hatha - sind super, kennen wir jedoch schon! CBD und Yoga hingegen - das ist neu. Dabei handelt es sich nicht um eine veränderte Temperatur, dem Bikram Yoga, oder um das Abhängen im Tuch, dem Aerial Yoga. Vielmehr geht es hier um die Vertiefung deiner Yoga-Praxis. Yoga an sich fördert deine Beweglichkeit, gilt als Stresskiller und führt zu mehr Achtsamkeit im Alltag. Yoga zusammen mit CBD könnte dir dabei helfen, deinen Stress besser und nachhaltiger abzubauen.

 

 CBD und Yoga

Was passiert mit deinem Körper, wenn du CBD und Yoga verbindest?

Die Inhaltsstoffe von Cannabis tragen auf natürliche Weise zu deinem allgemeinen Wohlbefinden bei. Es hilft dir dabei, dich auf Spur zu bringen und dich auszubalancieren. Vor dem Yoga genommen, könnte es deine Praxis und deine Meditation auf die nächste Stufe bringen. Das erkennen auch immer mehr Yogis weltweit. 

Die wahre Wissenschaft hinter der positiven Wirkung von CBD und beispielsweise dem CBD Gel oder CBD Öl steht in Verbindung mit den Naturstoffen in den Terpenen.

In Cannabis und anderen natürlichen Heilpflanzen findest du Terpene. Sie sind der Hauptbestandteil von ätherischen Ölen. Genauer gesagt sind sie chemische Verbindungen, die du unter anderem in Nadelbäumen, Lavendel, Zitronengras, Thymian, Nelken, Rosmarin, Basilikum, Kiefer und ebenso in Cannabis findest. Das Gute ist: Terpene sind ganz natürlich und vor allem gut verträglich.

Die kraftvollen, aromatischen Essenzen helfen nicht nur bei gesundheitlichen Problemen. Ebenso kraftvoll könnten sie deinen Geisteszustand verändern - in a good way! Mit Terpenen angereichertes CBD kann zu einer Reduzierung von Anspannung führen und so eine Vinyasa Flow Yoga Session effektiver gestalten. Erfahre mehr zum Thema CBD und Terpene in unserem Hanf Wiki Beitrag.

Dazu einfach ein paar Tropfen CBD Öl oder ein paar Züge am CBD Diffuser Pen nehmen und entsprechend der Einnahmemethode warten, bis der Körper es aufgenommen hat. 

VAAY CBD Diffuser Pen

CBD könnte das mit dir machen, was normalerweise die Meditation mit dir macht. Cannabidiol kann deinen Geisteszustand beruhigen. Studien zeigen, dass Meditation Serotonin (5-HT) freisetzt, eine neurochemische Substanz im Gehirn. Serotonin wiederum ist dafür verantwortlich, dass du dich glücklicher und besser fühlst. Außerdem kann die Erhöhung des Serotoninspiegels zur Entwicklung neuer Verbindungen und Gehirnzellen beitragen, die mit Glücksgefühlen verbunden sind. Und wer glücklich ist und sich wohlfühlt, der ist weniger gestresst.

2. Werde eins mit Körper und Geist - CBD und Yoga

Die Verbindung aus CBD und Yoga, gerne auch mit Meditation, kann dir dabei helfen, dich wieder besser mit deinem Körper zu verbinden, ganz ohne High-Gefühl.

Die Einnahme von CBD beispielsweise in Form von CBD Kapseln ist folglich eine natürliche Möglichkeit zu einer besonders sanften Yoga-Praxis. Insbesondere nervöse Menschen können davon profitieren. CBD kann besonders denjenigen helfen, die nur schwer zur Ruhe kommen, deren Gedankenspiralen non-stop drehen und die Schwierigkeiten haben abzuschalten. Wie oft warst du in einem Yoga-Kurs und hast gedacht: „Ich soll Zen sein! Ich wünschte mir, meine Gedanken würden schweigen!” 

CBD kann die Lautstärke deiner inneren Stimme herunterregeln. Die Einnahme von CBD als CBD Öl kurz vor dem Unterricht kann dazu beitragen, den Geist gerade so weit zu entspannen, dass du dich auf dein inneres Wesen konzentrierst. Dein Geist beruhigt sich. Letzteres ist normalerweise eine Voraussetzung für eine Yoga-Sitzung ist.

Bei dir ist das nicht so? Du hast dein Stresslevel gut im Griff? Gratulation! Glücklicherweise könntest auch du von der CBD-Einnahme profitieren. Ob im Studio, im Yoga Loft oder mit Youtube: Du kannst dein Erlebnis auf der Matte wunderbar weiter vertiefen. CBD stammt aus der Natur und vereint dich auch wieder mit unserer ursprünglichen Verbindung zum Pflanzenreich. Ob Kundalini Yoga, Yin Yoga, Prana Yoga, Yoga Hatha - Cannabidiol hat das Potenzial, deine Yogaübungen zu neuen Höhen zu führen. Vor allem wenn es darum geht, einen Zustand der Entspannung und Gelassenheit zu erreichen. 

3. CBD könnte deine Regeneration nach einem anstrengenden Asanas-Praxis unterstützen

Nach beispielsweise einer anstrengenden Vinyasa Flow Yoga Einheit entstehen im Körper feine Risse im Muskelgewebe, kleine lokale Entzündungen in den Muskelfasern. Der gute alte Muskelkater. Der wiederum könnte sich beispielsweise durch die Verwendung von CBD Öl verkürzen lassen und seinen regenerativen Eigenschaften. Wir haben für euch das CBD Mundspary entwickeln lassen. Neben vielen positiven Eigenschaften macht die Dosierung als Spray die Aufnahme des CBD Öls einfacher und verbessert ganz nebenbei die Mundhygiene.

VAAY CBD Mundspray

4. Mit CBD länger entspannt - CBD und Yoga

Alle acht Glieder des Yoga, insbesondere Asana und Meditation, beruhigen nicht nur kurzfristig, sondern vermitteln den Praktizierenden auch Fähigkeiten seinen eigenen Körper und Geist ins Gleichgewicht zu bringen. Ob in einem Yoga Loft oder zu Hause: Die Einnahme von CBD vor einer Session kann dazu beitragen, leichter einen erhöhten Zustand der Gelassenheit zu erreichen. Gleichzeitig hilft Cannabidiol, diese beruhigende Wirkung, das Savasana-Glücksgefühl, nach dem Verlassen der Matte über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Wenn wir Vergnügen und Ruhe Spüren, gibt das Gehirn einen Neurotransmitter namens Anandamid frei. Anandamid ist ein körpereigenes Cannabinoid.

Kurzer Exkurs: Cannabinoide wiederum sind chemische Verbindungen, die in der Lage sind, die körpereigenen Cannabinoid-Rezeptoren zu beeinflussen, die zentraler Bestandteil des Endocannabinoid-Systems sind. Mehr dazu unter: Endocannabinoid-System.

Zurück zum Anandamid und damit zu seinem Vorteil: Seinem Namen entsprechend kann Anandamid Gefühle der Dankbarkeit, der Freude und des Glücks auslösen. Sein Nachteil: Es bricht leider schnell in sich zusammen. Hier hilft CBD. Es kann das Enzym unterdrücken, das Anandamid abbaut, sodass die angenehme Wirkung deiner Praxis verlängert wird.

5. Quintessenz

Yoga ist bereits ein perfekter Ausgleich zu einem stressigen Alltag. CBD Produkte können Ungleichgewichte in unserem Nervensystem ausgleichen. Beides zusammen kann zur absoluten Entspannung führen. Du erreichst ein neues Level der Entspannung und Gelassenheit, von der du gleichzeitig länger profitierst. Dein Kopf schaltet besser ab. Nach der Yoga Session kann sich dein Körper schneller regenerieren. Probiere es aus und überzeuge dich selbst!

VAAY CBD Produkte

 

Warenkorb

Du hast keine Artikel in deinem Warenkorb.

Weiter einkaufen