Warenkorb
${ cartError }

Dein Warenkorb ist leer

Schau dir auch unsere anderen Produkte an

Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen
Hello!

Wir haben festgestellt, dass du nicht aus Großbritannien kommst. Möchtest du die Region wechseln?

Einkaufen UK.VAAY.COM

CBD und Rückenschmerzen - wie passt das zusammen?

18/08/2022 6 MIN. LESEZEIT Sophie Klingler
18/08/2022 6 MIN. LESEZEIT Sophie Klingler

Rückenschmerzen gehören inzwischen bei Jung und Alt mit zu den häufigsten Krankheitsbildern in Deutschland. Wir sind uns sicher, dass du dich bereits auch schon einmal damit herumärgern musstest. Ein ungesunder Lebensstil, das viele Sitzen und eine ungünstige Körperhaltung können alle Schmerzen im Rücken verursachen. Langfristige Therapien wie eine Physiotherapie, viel Bewegung und eine gezielte Anwendung können zwar Linderung oder die Beseitigung der Rückenschmerzen erreichen, bedürfen jedoch einiges an Aufwand. Nicht jeder ist bereit (oder hat die Zeit), diesen Schritt auch zu gehen.


Auf der Suche nach einem Support für eine effektive Behandlung für Rückenschmerzen probieren daher immer mehr Menschen erst einmal Cannabidiol (kurz: CBD) aus, bevor sie zu verschreibungspflichtigen Medikamenten greifen. Das Extrakt der Hanfpflanze könnte in diesem Fall eine sinnvolle Ergänzung zur Therapie sein, zumindest in der Theorie. Aber kann CBD Rückenschmerzen lindern oder zumindest eine langfristige Behandlung unterstützen? Zudem fragst du dich bestimmt auch, welche Menge dann die richtige ist? In diesem Artikel schauen wir uns das Thema einmal genauer an.

Kann CBD bei Rückenschmerzen helfen?

Dank des übermäßigen Sitzens im Hörsaal oder Büro und der wenigen Bewegung in der immer knapper werdenden Freizeit gehören Rückenleiden für viele Menschen leider zum Alltag. Auch eine einseitige Belastung der Muskulatur kann langfristig zu Problemen am Rücken und an der Wirbelsäule führen. Aus diesen Gründen treten Krankheitsbilder wie ein Bandscheibenvorfall in Deutschland inzwischen vermehrt auf. Fast jeder hat ein Familienmitglied oder einen engen Bekannten, der über Probleme klagt. Spricht man hartnäckige Verspannungen und Rückenschmerzen an, erntet man vom Gegenüber meist ein “Ach ja, das kenne ich auch”. 


Wie also könnte CBD bei Rückenschmerzen helfen? Neben einer entzündungshemmenden Wirkung wird CBD ebenfalls nachgesagt, dass es bei Schmerzen helfen kann. Allerdings ist diese schmerzlindernde Wirkung (ähnlich wie der Effekt von CBD bei Entzündungen) noch nicht klinisch nachgewiesen. Bisher gibt es lediglich ein paar Studien, die eine mögliche Effektivität von CBD gegen Schmerzen andeuten konnten. Um herauszufinden, ob CBD gegen Rückenschmerzen eine wirkliche Hilfe darstellt, bedarf es nach wie vor noch weiterer wissenschaftlicher Forschung.

Daneben ist CBD seitens der deutschen Gesetzgebung bisher nur als Produkt für die äußere Anwendung zugelassen. Wir hoffen, dass sich dies bald ändert, da andere Länder eine anwenderfreundlichere Haltung bei diesem Thema haben. Das Cannabinoid darf aktuell in Form von CBD Kosmetik oder zum Beispiel als CBD Kaugummi oder CBD Tropfen verkauft werden. Was jedoch für CBD spricht, ist, dass es bei der Anwendung nur wenige Anzeichen von unerwünschten Wirkungen gibt. Deshalb spricht eigentlich nichts dagegen, dass du CBD bei Rückenschmerzen ausprobierst. Vor allem als Alternative zu Schmerzmitteln und anderen Medikamenten könnte die Anwendung auch für dich sinnvoll sein. 

Die Idee, Cannabinoide bei Rückenschmerzen einzusetzen, ist dabei gar nicht so abwegig. In den USA wird etwa bereits seit vielen Jahren Cannabis bei chronischen (Rücken-)Schmerzen verschrieben. Selbst Promis wie Boxweltmeister Mike Tyson gründen Unternehmen mit Cannabis- und Hanfprodukten. Viele Betroffene beschreiben nach der Nutzung solcher Produkte eine Linderung des Schmerzes und sehen daher die Hanfpflanze als natürliches Schmerzmittel an. So weit sind wir in Deutschland aber noch nicht. Leider. Hierzulande wird Cannabis nur bei schwerwiegenden Fällen von Ärzten verschrieben. Allerdings könnten CBD und Hanföl gegen Rückenschmerzen eine gute Möglichkeit darstellen, Betroffenen zu helfen. Was nicht ist, kann ja immerhin noch werden, richtig? 

Die mögliche Wirkung von CBD bei Rückenschmerzen basiert dabei vor allem auf der Tatsache, dass wir Menschen über ein sogenanntes Endocannabinoidsystem verfügen. Unser Körper besitzt eigene Cannabinoide, sogenannte Endocannabinoide, die in Aufbau und Struktur den im Hanf enthaltenen Stoffen ähneln. Genau hier setzt Cannabidiol an: Cannabinoide interagieren nämlich mit den CB1 und CB2 Rezeptoren unseres Körpers. Man vermutet, dass CBD hier seine Wirkung entfaltet, da diese Rezeptoren primär für Empfindungen von Schmerzen und Entzündungen verantwortlich sind.

Gepaart mit Übungen für deinen Rücken könnte CBD also wirklich dabei helfen, Probleme im Rückenbereich vorzubeugen. Allerdings solltest du auch deine weiteren Lebensumstände genauer beobachten, um deine Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen. Schmerzen können nämlich viele Ursachen haben und sich unterschiedlich äußern. Manchmal ist eine verkrampfte Muskulatur der Grund für die Schmerzen im Rücken, es können jedoch auch Faktoren wie viel Stress dafür verantwortlich sein.

Wie schnell wirkt CBD bei Rückenschmerzen?

Ob CBD Rückenschmerzen bei dir lindern kann, hängt laut den Erfahrungsberichten der Anwender vor allem von zwei Faktoren ab: In welcher Form du CBD anwendest und wie hoch der Gehalt an CBD im jeweiligen Produkt ist. Beides kann einen unterschiedlich großen Einfluss darauf haben, wie schnell CBD seine potenzielle Wirkung bei dir entfalten kann. 

Da es keine finalen wissenschaftlichen Ergebnisse zu den Eigenschaften von CBD gibt, basieren viele Angaben zur Wirkung von CBD noch auf den Berichten von CBD Nutzern. Bei der Anwendung einer CBD Salbe gegen Rückenschmerzen setzt die Wirkung beispielsweise nach etwa nach 30 bis 60 Minuten nach dem Auftragen ein. Auch aus diesem Grund hat sich beispielsweise  CBD Gel für viele bereits als exzellentes Mittel für ihre Muskeln bewährt. Dabei spielt es keine Rolle, ob du eher Yoga, Ballsportarten oder Leichtathletik bevorzugst. Eine Massage gepaart mit CBD Gel oder CBD Massageöl kann sowohl vor als auch nach dem Sport sehr angenehm sein.

Am besten nimmst du dir ein bisschen Zeit, wenn du deinen Rückenschmerzen mit verschiedenen Übungen den Kampf ansagst. Verteile die Creme oder Salbe auf der Stelle, die dir Schmerzen bereitet, und lasse sie einziehen. Wichtig ist dabei, dass du deinem Körper anschließend Ruhe gönnst. Du könntest die Produkte auch wunderbar in jegliche Routinen im Sport oder deinem Alltag einbauen.  

Welches CBD nehme ich bei Rückenschmerzen?

Ähnlich wie bei der Frage, wie schnell die Wirkung von CBD einsetzt, gibt es auch hier keine klare Antwort. Die Konzentration an CBD, die bei dir einen Effekt zeigt, kann bei einem anderen Anwender eine komplett andere sein. Jeder Körper ist schließlich anders. Daher können die Erfahrungen bei dir deutlich von denen anderer Menschen abweichen. 

Eine CBD Creme ist jedoch eine gute Methode, um die potenzielle Wirkung von CBD auf deinen Körper erst einmal auszutesten. So kannst du herausfinden, ob dir die Salbe gegen Rückenschmerzen hilft. Übrigens: Wenn du bei der Anwendung von Cannabinoiden Bedenken hast, können wir dich beruhigen. Der Gehalt an THC liegt gesetzlich bei unter 0,2 % (bei VAAY Produkten sogar unter 0,01 %). Du musst dir also keine Sorgen über eine mögliche berauschende Wirkung machen.

Welche Menge an CBD kann man bei Rückenschmerzen verwenden?

Auch diese Frage ist schwierig für uns zu beantworten. Der Grund dafür ist, dass eine zu beziffernde Menge an CBD von verschiedenen Faktoren abhängt und Rückenschmerzen meist sehr individuell sind. Aus diesem Grund gibt es leider keine pauschale Antwort. Sorry. Außerdem hängt es davon ab, auf welche Art und Weise du CBD verwendest (CBD Tropfen, CBD Creme, etc.) und ob du bereits Erfahrungen mit CBD gemacht hast. 

Gerade bei der ersten Anwendung solltest du tendenziell weniger Öl oder Creme verwenden, um dich mit CBD vertraut zu machen. Fange dabei erst einmal mit einer kleineren Konzentration an (etwa CBD Öl 5 %), ehe du dich an höher konzentrierte Lösungen wie CBD Öl 20 % heranwagst. Schlussendlich solltest du dir ein Produkt aussuchen und dich an die richtige Menge herantasten. 


FAQs

Kann CBD bei Rückenschmerzen helfen?

Neben einer entzündungshemmenden Wirkung wird CBD ebenfalls nachgesagt, dass es bei Schmerzen helfen kann. Allerdings ist diese schmerzlindernde Wirkung (ähnlich wie der Effekt von CBD bei Entzündungen) noch nicht klinisch nachgewiesen. Bisher gibt es lediglich ein paar Studien, die eine mögliche Effektivität von CBD gegen Schmerzen andeuten konnten. Um herauszufinden, ob CBD gegen Rückenschmerzen eine wirkliche Hilfe darstellt, bedarf es nach wie vor noch weiterer Forschung.

Wie schnell wirkt CBD bei Rückenschmerzen?

Ob CBD Rückenschmerzen bei dir lindern kann, hängt laut den Erfahrungsberichten der Anwender vor allem von zwei Faktoren ab: In welcher Form du das CBD anwendest und wie hoch der Gehalt an CBD im jeweiligen Produkt ist. Beides kann einen unterschiedlich großen Einfluss darauf haben, wie schnell CBD seine potenzielle Wirkung entfalten kann. Bei der Anwendung einer CBD Salbe gegen Rückenschmerzen setzt die Wirkung beispielsweise nach etwa nach 30 bis 60 Minuten nach dem Auftragen ein. 


Welches CBD nehme ich bei Rückenschmerzen?

Ähnlich wie bei der Frage, wie schnell die Wirkung von CBD einsetzt, gibt es auch hier keine klare Antwort. Die Konzentration an CBD, die bei dir einen Effekt zeigt, kann bei einem anderen Anwender eine komplett andere sein. Eine CBD Creme ist jedoch eine gute Methode, um die potenzielle Wirkung von CBD auf deinen Körper erst einmal auszutesten. So kannst du herausfinden, ob die Salbe gegen Rückenschmerzen hilft. 


Welche Menge an CBD kann man bei Rückenschmerzen verwenden?

Auch diese Frage ist schwierig für uns zu beantworten. Der Grund dafür ist, dass eine zu beziffernde Menge an CBD von verschiedenen Faktoren abhängt und Rückenschmerzen meist sehr individuell sind. Aus diesem Grund gibt es leider keine pauschale Antwort. Außerdem hängt es davon ab, auf welche Art und Weise du CBD verwendest (CBD Tropfen, CBD Creme, etc.) und ob du bereits Erfahrungen mit CBD gemacht hast. Fange dabei erst einmal mit einer kleineren Konzentration an (etwa CBD Öl 5 %), ehe du dich an höher konzentrierte Lösungen wie CBD Öl 20 % heranwagst.

Beitragsbild: Unsplash.com

SHARE:
Verwandte Artikel

Meist gelesene Artikel

#
04/11/22

Ist CBD bei Endometriose hilfreich?

#sleep
04/06/22

NATÜRLICHE SCHLAFMITTEL: Die beruhigende, pflanzliche Alternative

#sleep
04/05/22

Kann CBD bei Arthrose Linderung bringen?

#CBD
04/01/22

CBD Kaugummi

#CBD
11/30/20

CBD: Dosierung und Einnahme für Anfänger

#CBD
05/05/20

CBD-Wirkung und Anwendung: Wie wirkt CBD und wie wende ich es an?