Warenkorb
${ cartError }

Dein Warenkorb ist leer

Schau dir auch unsere anderen Produkte an

Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen

Hello!

Wir haben festgestellt, dass du nicht aus Großbritannien kommst. Möchtest du die Region wechseln?

Einkaufen UK.VAAY.COM

Kann CBD eine Erkältung vergessen machen?

25/08/2022 5 MIN. LESEZEIT Tim Dresemann
25/08/2022 5 MIN. LESEZEIT Tim Dresemann

Schnupfen, Heiserkeit, Schüttelfrost: Dies sind nur ein paar der Symptome, die bei einer Erkältung auftreten können. Gerade in der kalten Jahreszeit gehören Niesen und Husten leider für viele Menschen zum Alltag. Doch das muss nicht sein. Es gibt genug Hausmittel und natürliche Helfer, die dich dabei unterstützen können, einen grippalen Infekt schnell wieder loszuwerden. In diesem Zusammenhang wird seit kurzer Zeit auch häufiger Cannabidiol (CBD) ins Spiel gebracht.

Doch wie effektiv hilft CBD bei Erkältungen? Wir werfen einen Blick auf die möglichen Effekte und die Wirksamkeit von CBD bei einer Erkältung und geben dir ein paar Tipps, mit denen du eine Linderung der Symptome herbeiführen kannst.

Infekt, Grippe oder doch Erkältung?

Viele Menschen unterscheiden selten zwischen einem grippalen Effekt und einer Erkältung. Manchen ist der Unterschied aber auch gar nicht oder lediglich nur teilweise bekannt. Verständlich, denn sie sind einfach nur krank und wollen schnellstmöglich wieder gesund werden. 

Ein dicker Kopf, eine verstopfte Nase – das sind oftmals die Symptome, mit denen Menschen eine Erkältung beschreiben. Dabei könnten die Anzeichen genau so auf eine Infektion mit der Grippe hinweisen. Übrigens: Sowohl eine Erkältung als auch eine Grippe werden durch Viren (und nicht durch Bakterien) ausgelöst.

Da sich die Symptome dieser Erkrankungen so stark überschneiden, fällt auch eine Diagnose oftmals schwer. So können Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen und auch Müdigkeit bei allen drei Krankheitsbildern auftreten. Andere Begleiterscheinungen unterscheiden sich allerdings: Während Fieber eher selten zu den Erkältungssymptomen gehört, ist eine erhöhte Körpertemperatur bei einer Grippe durchaus gängig. 

Eines der entscheidenden Merkmale, das auf die jeweilige Krankheit schließen lässt, ist das zeitliche Auftreten der Beschwerden. Während die Symptome bei einer Erkältung eher langsam (schleppend) auftreten, kommt es bei einer Grippe zu einer schnellen Verschlechterung deines Wohlbefindens. Ein grippaler Infekt fühlt sich für die Betroffenen daher oft an, als wären sie vom “Zug überfahren” worden.

Daher hängt auch die Behandlung der verschiedenen Krankheiten von der Art der Erkrankung ab. Während du eine Erkältung oftmals einfach aussitzen kannst, indem du Stress vermeidest und deinen Körper schonst, ist bei einer Grippe oftmals die Einnahme von Medikamenten notwendig. Am besten lässt du dich hierzu von einem Arzt beraten, wie man die Infektion am besten angehen kann. So kannst du den grippalen Infekt schnell loswerden und wieder gesund in deinen Alltag starten.

Welche Hausmittel helfen bei einer Erkältung?

Über die Jahre haben sich verschiedenste Hausmittel bewährt, um eine Erkältung schnell wieder in den Griff zu bekommen. Viele Menschen schwören auf frischen Tee und Hühnersuppe als natürliche Heilmittel gegen die Erkältung. Diese Mittel sollen vor allem dabei helfen, chronische Halsschmerzen zu lindern und für einen gesunden Rachen zu sorgen.

Darüber hinaus solltest du möglichst viel Wasser trinken, um dein Immunsystem bei der Abwehr der Viren zu unterstützen. So kannst du gleichzeitig auch Kopfschmerzen effektiv vorbeugen, da diese oftmals durch zu wenig Flüssigkeit im Körper verursacht werden. Sorge zudem für ausreichend Schlaf und schone deinen Körper, wo es nur geht. Wenn du während der Erkältung an Gliederschmerzen leidest, kann jede Bewegung zu weiteren Schmerzen führen.

Wie kann CBD bei einer Erkältung helfen?

Cannabidiol (CBD) ist ein Extrakt der Hanfpflanze, das in vielen verschiedenen Szenarien eingesetzt wird. Zu den möglichen Eigenschaften, die CBD nachgesagt werden, gehört unter anderem eine positive Wirkung bei Entzündungen sowie die Linderung von Schmerzen. Produkte mit CBD werden auch hierzulande immer beliebter, da sich die Anwender positive Auswirkungen auf die Gesundheit erhoffen. 

Neben den bereits genannten Eigenschaften soll CBD außerdem beruhigend wirken. Auch deswegen greifen viele Nutzer zu CBD als natürliches Schlafmittel. Daher ist es durchaus naheliegend, CBD bei Erkältungen auszuprobieren. Denn so kannst du eventuell deine Schlafqualität verbessern und die Abwehrkräfte deines Körpers mobilisieren. Schließlich ist unser Immunsystem vor allem im Schlaf aktiv. 

Alternativ kann ein Schlafspray mit Melatonin dabei helfen, für ein schnelleres Eintreten von Müdigkeit zu sorgen. Bereits 1 mg des körpereigenen Stoffes reichen aus, um die Einschlafzeit bei vielen Menschen zu verkürzen.

Tritt eine Erkältung auf, kann auch das Inhalieren ein treuer Begleiter sein. Das soll dabei helfen, die Atemwege wieder freizubekommen und so die Beschwerden wie Halskratzen zu lindern. Darüber hinaus kann so eine verstopfte Nase wieder freigemacht werden. Ein spezieller CBD Inhalator könnte ebenfalls dazu dienen, CBD Öl bei einer Erkältung einfacher inhalieren zu können.

Da CBD entzündungshemmend wirken soll, bietet es sich auch zur Behandlung von Gliederschmerzen an. Viele Menschen nutzen CBD Öl oder Salben mit CBD gegen Muskelkater und andere muskuläre Probleme. Das Öl kann einfach auf die Haut aufgetragen oder alternativ auch direkt unter die Zunge geträufelt werden. Einfach ein paar Sekunden im Mund behalten, und anschließend ausspucken. Dafür kannst du auch ein praktisches CBD Spray verwenden.

Mittlerweile kommt sogar die Idee auf, CBD Öl rauchen zu wollen. Dies ist einer der Gründe, weshalb Produkte wie die CBD E-Zigarette in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen haben. An dieser Stelle wollen wir jedoch darauf hinweisen, dass du kosmetisches CBD Öl niemals rauchen solltest. Das kann nämlich absolut gesundheitsschädlich für dich sein und das wollen wir vermeiden. Es ist daher ratsam, das CBD Rauchen bei einer Erkältung sein zu lassen und dich lieber auf das CBD Inhalieren und CBD Dampfen mittels CBD Vape Pens fokussieren. 

Wie viel CBD bei Halsschmerzen verwenden?

Die richtige Dosierung von CBD bei einer Erkältung hängt vor allem von der Art der Anwendung ab. Beim Inhalieren etwa kann es ausreichend sein, 1–2 Tropfen gegen Erkältungen zu verwenden. Natürlich kann die Menge an deinen Bedarf angepasst werden. In der Regel musst du bei der Dosierung der CBD Produkte immer erst etwas herumprobieren, ehe du die optimale Menge findest.

Die Ursache für die Halsschmerzen sind in der Regel gereizte Schleimhäute im Rachen und im Hals. Daher helfen in der Regel ätherische Öle (wie etwa Minze), um die Schwellung und Reizung der Schleimhäute zu lindern. Aber auch Hanf enthält solche Öle, die bei der Schmerzlinderung helfen können. Daher greifen viele Menschen auch zu Hanftee gegen Schmerzen, wenn es Probleme im Hals- und Rachenbereich gibt. 

Doch auch Wechseljahre können Halsbeschwerden verursachen, weshalb unser Artikel zu CBD in den Wechseljahren gerade für unsere weibliche Leserschaft interessant sein könnte. Das Gleiche gilt, wenn du bei Fibromyalgie Halsschmerzen lindern möchtest. Hierfür empfehlen wir dir unseren Artikel CBD bei Fibromyalgie.

Und nach der Erkältung im Winter ist vor dem Pollenflug im Frühling. Wenn du unter Heuschnupfen leiden solltest, könnte dir unser Artikel über CBD bei Heuschnupfen und Allergien wichtige Informationen bieten. 


Wie du siehst, bietet dir VAAY eine Vielzahl an interessanten Artikeln, Guides und Hintergrundinfos zum Thema CBD, Hanf und Cannabidiol an. Alternativ kannst du gerne in unserem CBD Shop vorbeischauen und dich von unserem Produktsortiment für eine Anwendung bei deiner nächsten Erkältung inspirieren lassen!

Beitragsbild: Unsplash.com

SHARE:
Verwandte Artikel

Meist gelesene Artikel

#CBD 101
04/11/22

CBD & Restless Legs: Kann Cannabidiol deine Beine beruhigen?

#CBD 101
04/11/22

Kann CBD Morbus Crohn-Patienten helfen?

#CBD 101
04/11/22

CBD gegen Übelkeit

#sleep
04/06/22

NATÜRLICHE SCHLAFMITTEL: Die beruhigende, pflanzliche Alternative

#CBD
04/01/22

CBD Kaugummi

#CBD
04/01/22

CBG Öl