Warenkorb
${ cartError }

Dein Warenkorb ist leer

Schau dir auch unsere anderen Produkte an

Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen Alle Produkte ansehen

Hello!

Wir haben festgestellt, dass Sie aus Großbritannien kommen. Möchten Sie Regionen wechseln?

Einkaufen UK.VAAY.COM Einkaufen UK.VAAY.COM
#recover

So kann CBD-Öl deinen Trainingszyklus unterstützen

11/05/2021 4 MIN. LESEZEIT Mirko Berger
11/05/2021 4 MIN. LESEZEIT Mirko Berger

In den USA gilt CBD im Sport bereits als No-Brainer und wird von vielen prominenten Sportlern empfohlen. Auch hierzulande gewinnt das Cannabidiol an Beliebtheit: Zu den prominenten Unterstützern gehören unter anderem der deutsche Fußballprofi Mario Götze und Ex-Fußballer Dennis Aogo. Sie schwärmen davon, dass CBD eine wichtige Rolle bei der Muskelregeneration und beim Schutz vor Verletzungen spielen kann, und investieren als Sportler in VAAY.

Wenn die Profis das sagen, muss wohl was dran sein, oder? Tatsächlich deuten die wenigen Studien, die im Bereich CBD durchgeführt wurden, darauf hin, dass Sportliebhaber von den zahlreichen positiven Eigenschaften profitieren könnten. Schauen wir uns doch einmal an, wie genau CBD und Sport zusammenpassen. 

Auf einen Blick: So kann CBD-Öl deinen Trainingszyklus unterstützen

  1. CBD-Öl bei Sportverletzungen
  2. CBD bei Entzündungen
  3. CBD bei Schmerzen
  4. Wie sieht’s aus mit fiesem Muskelkater?
  5. CBD für die Regenerationsphase
  6. CBD-Öl vor dem Training oder nach dem Training?
  7. CBD-Öl vor dem Sport
  8. CBD-Öl nach dem Sport

 

CBD-Öl bei Sportverletzungen

Kann CBD dein gebrochenes Bein wieder heil machen? Nein, natürlich nicht. Bei schweren Verletzungen wie Knochenbrüchen, Verrenkungen, Bänderrissen etc. gilt: Ab ins Krankenhaus und ärztlichem Rat folgen. Auch bei kleineren Verletzungen sollte CBD den Besuch beim Arzt nicht ersetzen, kann aber nach Rücksprache als Begleittherapie zum Einsatz kommen.

CBD bei Entzündungen

Egal ob du Profifußballer bist oder Hobbytänzer: Der Schmerz einer Muskelverletzung wie beispielsweise einer Zerrung ist dir bestimmt nicht ganz unbekannt. Bei einer Zerrung werden die Muskelfasern überdehnt, was zu einer Entzündung im Muskel führt. Auch Prellungen, bei denen Gefäße einreißen und daraufhin oft Entzündungen entstehen, gehören zu den verbreiteten Sportverletzungen. 

Laut diverser Studien weist CBD entzündungshemmende Eigenschaften auf. Leider beruft sich die Wissenschaft hier nur auf Tiermodellstudien oder Forschungen aus dem Labor. Studien am Menschen sind derzeit noch Mangelware. Dennoch gehen Wissenschaftler davon aus, dass sich die entzündungshemmende Wirkung von CBD auch beim Menschen zeigen und demnach den Heilungsprozess von Zerrungen, Prellungen und Co. beschleunigen könnte.

CBD bei Schmerzen

Ob CBD-Öl Schmerzen wirklich behandeln kann, lässt sich aus wissenschaftlicher Sicht zwar noch nicht beurteilen, aber Tiermodell- und In-Vitro-Studien lassen vermuten, dass CBD neben dem entzündungshemmenden Effekt auch schmerzlindernd wirken kann. 

Da sowohl die physische als auch psychische Belastung durch Schmerzen dein Training enorm einschränken können, ist CBD als Sportbegleiter doch allemal einen Versuch wert. Allerdings kann der Effekt von CBD bei Schmerzen in der Regel nur bei einer starken Dosis spürbar sein. Hierfür eignet sich zum Beispiel unser hochkonzentriertes CBD-Öl 10%.


Wie sieht’s aus mit fiesem Muskelkater?

So ein Muskelkater ist zwar zunächst harmlos, kann aber richtig nerven und dich auch körperlich einschränken. Wer am Tag nach einem Halbmarathon schonmal Treppen gestiegen ist, weiß, wovon wir sprechen.

Aber was hat es mit diesem Kater auf sich? Beim Muskelkater entstehen kleine Mikroentzündungen in den Muskelfasern. Zwar gibt es auch hierfür keine belegenden Studien, aber wir wissen ja, dass CBD entzündungshemmend wirken kann. Deshalb gilt: Wenn du es ausprobieren und dir ein CBD-Öl kaufen möchtest, go for it! Nebenwirkungen hat CBD jedenfalls praktisch keine. 

CBD für die Regenerationsphase

Egal, ob du regelmäßig Tennis spielst, Capoeira machst oder Gewichte stemmst, die Regenerationsphase ist im Sport Key. Und das nicht nur, weil du damit Verletzungen vorbeugen kannst. Jeder Sportler weiß, dass sich die sportliche Leistung steigert, wenn du im Training bewusst zwischen Belastungs- und Entlastungsphasen wechselst. So können sich Muskeln und Gelenke erholen.

Schön und gut, aber was hat CBD damit zu tun? Nun ja, zu einer erfolgreichen Regenerationsphase gehören Entspannung und erholsamer Schlaf. Und was kann dir zu Entspannung und besserem Schlaf verhelfen? Richtig, CBD! Zumindest deuten Erfahrungsberichte und erste Forschungen darauf hin. In einer Studie aus dem Jahr 2019 wurde bei 2 von 3 Patienten zumindest kurzfristig ein positiver Effekt auf die Schlafqualität festgestellt. Aus Hanf gewonnenes CBD enthält außerdem Terpene, die zusätzlich beruhigen, Muskeln entspannen und auch leichte Ängste lindern können.

Ein entspannter Abend mit CBD (Stichworte: Chill-Musik, Badewanne, Massage …) klingt demnach nicht nur extrem verlockend, sondern könnte deinen Schlaf, die Regeneration deiner Muskeln und Gelenke und damit deinen Trainingszyklus unterstützen.

CBD-Öl vor dem Training oder nach dem Training?

Jetzt stellst du dir sicher die Frage, wie und wann du CBD am besten einnimmst, um dein Training zu unterstützen. Tatsächlich unterscheidet sich die ideale Dosierung von Mensch zu Mensch. Am besten tastest du dich selbst an deine persönliche Idealdosis heran. Gleichzeitig kommt es natürlich auch darauf an, auf welche Wirkung du abzielst. Wie schon erwähnt, empfiehlt sich beim Einsatz von CBD-Öl gegen Schmerzen eine vergleichsweise hohe Dosis.

Um deinen Trainingszyklus mit CBD ideal zu begleiten, kann CBD-Öl sowohl vor einer Trainingseinheit als auch nach dem Sport zum Einsatz kommen. 

CBD-Öl vor dem Sport

Unser VAAY CBD Aktiv Gel kann ein wunderbarer Bestandteil deiner Routine vor dem Training werden. Einfach eine kleine Menge in Arme, Beine oder eine beanspruchte Stelle einmassieren, um Muskeln und Gelenke zu verwöhnen, zu durchbluten und für Bewegung vorzubereiten. Hier kannst du noch mehr zur perfekten Pre-Performance-Routine für Sportler lesen. 

CBD-Öl nach dem Sport

Bevor du die Hanteln, den Hockeyschläger oder den Handball einfach fallen lässt und dich zurück in deinen Alltag stürzt, heißt es durchatmen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Eine entspannte Cooldown-Routine hilft dir, deine Herzfrequenz zu beruhigen und deine Muskeln und Gelenke ganz langsam zu entlasten. Das Ganze kannst du mit einem CBD-Verwöhnritual verknüpfen: Das VAAY CBD Aktiv Gel hat eine erst kühlende, dann wärmende und beruhigende Wirkung und begleitet dich mithilfe von hochwertigem CBD und ätherischen Ölen in den Chillmodus.

In diesem Sinne: Auf die Plätze, CBD-Routine, LOS!

SHARE:
Verwandte Artikel